Spenden

  • Online-Spende

    Sie können online direkt und sicher per Bankeinzug spenden. Für alle Spenden erhalten Sie eine Zuwendungsbestätigung. Mit dem folgenden Link verlassen Sie die Internetseite der Staatsoper und gelangen auf eine gesicherte Spendenseite.

  • Spendenkonto

    Freunde und Förderer der Staatsoper Unter den Linden e.V.
    Berliner Sparkasse
    KTO 66 100 10 500
    BLZ 100 500 00
    IBAN: DE13100500006610010500
    BIC/SWIFT-Code: BELADEBE

    Herzlichen Dank für Ihre Spende! Bitte teilen Sie uns mithilfe des Formulars Ihre Anschrift mit, so dass wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung zuschicken können.


    * Pflichtfelder

  • Spendertafel

    Im Gläsernen Foyer des Schiller Theaters werden besonders großzügige Unterstützer der Staatsoper durch eine namentliche Nennung auf den Spendertafeln geehrt. Weitere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle der Freunde und Förderer. 

    › Kontakt

     


    Spendertafel 2014

     

    Christiane Asderis | Audit Steuerberatungsgesellschaft mbH | Peter Bassmann | Olaf Behrendt | Berliner Sparkasse | Bertelsmann SE & Co. KGaA | Dr. David de Bjaouix | Heide Bosse | Dr. Carl A. Claussen | Daimler AG | Deutsche Bank AG | Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V. | Günter Doering | Günter Doering-Stiftung | Dussmann Group | Dussmann das KulturKaufhaus | Manfred Ebelt | Rolf Eckrodt | Helge Eimers | Dr. Jürgen Ermeling | Ernst & Young GmbH | Berthold Finke | Sonja Fuhrmann und Holger Röder | Galerie Kornfeld Berlin | Jacqueline Gantenbrink | Isabella Grögor-Cechowicz | Dr. Nikolaus Hensel | Hermes Arzneimittel GmbH | Ursula Hoffmann | Hans Hübner | Ute und Hans Dieter Isler | Gabriele Kippert | Prof. Dr. Herbert Koop | Alexandra Kornilova und Jochen Wermuth | KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Marlene Krug | Dr. Constanze Landt | Marianne und Stefan Ludes | Ulrich Maas | Eva-Maria Mann | Dr. Klaus D. Mapara | Werner Notz | Dr. Werner Ossig | Ulrich Plett | Herbert Rieck | Ingeborg Sai | Schering Stiftung | Gertrud Schmack | Erika Schwalbe-Riel | Siemens AG | Fritz Thayssen | John G. Turner und Jerry G. Fischer | UniCredit Bank AG | Vattenfall GmbH | Vierhaus StB GmbH | Gudrun Wassermann | Dr. Gisela Weinmann | Werner Winterfeldt | Barbara Wolfram

    (Stand: Januar 2015)

  • Benefizprodukte

    Unsere Benefizprodukte bieten eine wunderbare Möglichkeit, Ihr Engagement für die Staatsoper mit einem persönlichen Andenken zu verbinden. Mit dem Kauf einer exklusiven Armbanduhr unterstützen Sie die Staatsoper im Schiller Theater und die Sanierung des Staatsoperngebäudes Unter den Linden.

    Die Armbanduhren-Kollektion ist im Foyer der Staatsoper, mithilfe des unten stehenden Bestellformulars und über die › GESCHÄFTSSTELLE DER FREUNDE UND FÖRDERER erhältlich.


    ARMBANDUHREN – Zeit für die Sanierung

    Die hochwertigen Armbanduhren mit Citizen-Laufwerk und flachem Edelstahlgehäuse sind in drei verschiedenen Modellen erhältlich. Die Edition ist pro Modell auf 1.000 Stück limitiert.

    Preis pro Uhr: gesamt ab 59,- € (49,- € + freiwillige Spende ab 10,- €)

    Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer und zzgl. Portokosten.

    »Königin der Nacht«


    Das Ziffernblatt zeigt eindrucksvoll den bekannten Sternenhimmel des Bühnenbildes von Karl Friedrich Schinkel in der Inszenierung der »Zauberflöte« an der Staatsoper Unter den Linden. Dezent funkelnde Steinchen weisen Ihnen den Weg durch die Zeit.



    »Zeit für Oper«



    Mit dieser Uhr verpassen Sie keine Vorstellung mehr! Die Anfangszeiten der Opern an der Staatsoper sind ein markanter Blickfang auf dem dunklen Ziffernblatt.


    »Impression«



    Das Ziffernblatt zeigt das Autograph einer Symphonie von Gustav Mahler und macht diese Armbanduhr so zum besonderen Schmuckstück für jeden Musikliebhaber.


    ZUR BESTELLUNG

    › Bestellformular als Download
    › Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) als Download

    Die Benefizprodukte erhalten Sie, solange der Vorrat reicht. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auf Wunsch eine Zuwendungsbestätigung über die entsprechende Summe aus.