Alle Vorstellungen finden unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin zur Eindämmung der Infektion mit dem Coronavirus beizutragen.

STAATSOPER UNTER DEN LINDEN

  • Ausweispflicht & persönliche Daten – Die Erfassung Ihrer Kontaktdaten (Vor- und Familienname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer) beim Kartenkauf dient dazu, Kontaktketten nachvollziehen und schnell unterbrechen zu können. Sollten Sie für mehrere Personen Karten kaufen, so sind Sie verpflichtet, auch deren persönliche Daten bereitzuhalten und beim Kauf mitzuteilen. Die erworbenen Eintrittskarten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den telefonischen Kartenservice unter +49 (0)30 20 35 45 55.
    Direkt nebeneinander sitzen dürfen gemäß Corona-Verordnung Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partner, Angehörige des eigenen Haushalts und Personen, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht.
    HIER finden Sie ausführliche Informationen zur Kundendatenerfassung beim Kartenkauf. 
     
  • Der Vorstellungsbesuch in der Staatsoper ist derzeit nur für Personen mit einem negativen Test, für vollständig geimpfte oder nachweislich genese Personen möglich. Bitte halten Sie zum Einlass Ihren Personalausweis bereit sowie einen der folgenden Nachweise:
    • Aktuelles, negatives Testergebnis (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest, der vor max. 24 Stunden unter Aufsicht vorgenommen wurde) mit einer personalisierten Bescheinigung in Papierform oder digital. Bitte beachten Sie, dass keine Selbsttests zugelassen sind.
    • Impfpass zum Nachweis des vollständigen Impfschutzes (ab 14 Tage nach abschließender Impfung) mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff
    • im Fall einer überstandenen COVID-19 Infektion: Nachweis des positiven PCR-Testergebnisses, welches mindestens 28 Tage und nicht älter als sechs Monate ist. Liegt die Genesung mehr als sechs Monate zurück, muss zusätzlich der Nachweis einer mind. 14 Tage zurückliegenden Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff vorliegen
  • Eine Übersicht über Berliner Teststellen finden Sie hier: www.test-to-go.berlin.
    Zudem empfehlen wir die Anwendung der Corona-Warn-App.
    Eine kurzfristige Testung vor Ort ist nicht möglich.
     
  • Mindestabstände zwischen den Sitzplätzen – Um einer größeren Anzahl von Besucherinnen und Besuchern als bisher den Vorstellungsbesuch zu ermöglichen, liegt den Vorstellungen ab dem 3. Oktober 2020 im Einvernehmen mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa ein Saalplan mit einem Mindestabstand von 1 Meter zwischen den einzelnen Sitzen zugrunde. Die Einhaltung der notwendigen Mindestabstände wird durch Sperrung der entsprechenden Sitzplätze gewährleistet.
     
  • Maskenpflicht – Innerhalb des Opernhauses ist es vorgeschrieben, eine FFP2-Maske (oder Masken eines vergleichbaren Schutzstandards, z.B. KN95) zu tragen. Es gilt die Verpflichtung zum Tragen der FFP2-Maske auch für den Aufenthalt auf Ihrem Sitzplatz. 
    Wenn das Tragen einer FFP2-Maske aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht möglich ist (z.B. Asthma, schwere Lungenerkrankungen etc.), ist eine ärztliche Bescheinigung mitzuführen. In diesem Fall weisen wir auf das für Sie erhöhte Infektionsrisiko hin.
    Weiterhin von der Maskenpflicht ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sowie Gehörlose und deren Begleitpersonen, die mit ihnen kommunizieren.
     
  • Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln – Wahren Sie bitte mit Rücksicht auf die anderen Besucherinnen und Besucher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Nies- und Hustenetikette, halten Sie bitte ausreichend Abstand zu den anderen Menschen um Sie herum (mindestens 1,50 Meter mit Ausnahme des Sicherheitsabstands von 1 Meter zwischen den Sitzplätzen in den entsprechend eingerichteten Vorstellungen). Für eine umfängliche Handhygiene stehen Ihnen unsere sanitären Einrichtungen sowie Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen des Opernhauses zur Verfügung.

SEIEN SIE VERSICHERT

  • Das Opernhaus ist mit einer modernen Lüftungsanlage ausgestattet. Die Zuluft besteht zu 100 % aus Frischluft (Außenluft), es wird keine Umluft zugeführt. Der Luftvolumenstrom im Großen Saal beträgt ca. 46.000 m³/h, im Apollosaal ca. 7.700 m³/h. Der Orientierungswert des personenbezogenen Arbeitsschutzstandards der VBG entspricht 50 m³/h. Im Großen Saal beträgt das Raumvolumen bei aktueller Platzkapazität von 550 Sitzen 84 m³/h/Person und im Apollosaal bei 80 Personen 96 m³/h/Person. 
  • Sämtliche Flächen und Bereiche in unseren Räumlichkeiten werden täglich gründlich gereinigt und desinfiziert. Kontaktflächen mit intensivem Handkontakt werden im Laufe einer Vorstellung mehrfach gereinigt.
  • Alle medizinischen Empfehlungen, die die Behörden bezüglich des Umgangs und der Zusammenarbeit mit anderen Personen geben, setzen wir um, kontrollieren sie bzw. aktualisieren sie entsprechend.
  • Die beteiligten Mitarbeiter:innen, das Einlasspersonal sowie Künstler:innen werden entsprechend unseres geltenden Hygienekonzeptes getestet.

HINWEIS

  • Wenn bei Ihnen selbst Krankheitszeichen auftreten, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten können (Fieber, Schnupfen, Husten o.ä.), müssen Sie unbedingt zu Hause bleiben und dürfen unsere Vorstellungen nicht besuchen! Personen, bei denen in den letzten 14 Tagen COVID-19 nachgewiesen wurde, dürfen ebenfalls nicht teilnehmen. Dasselbe gilt für Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage mit COVID-19-Infizierten (nachgewiesen oder vermutet) in Kontakt standen und nach den Richtlinien des Robert Koch-Instituts als enge Kontaktperson eingestuft werden.
  • Weitere Informationen und Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus finden Sie auch auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html.

Stand: 1.6.2021

 

FAQs:

WIE FUNKTIONIERT DIE TICKETBUCHUNG?

Buchen Sie Ihr Ticket wie gewohnt online oder telefonisch und schließen Sie den Buchungsvorgang ab.

Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen der Staatsoper bis Ende der Spielzeit beginnt am Dienstag, dem 1. Juni um 12 Uhr.  Die Karten sind zum Verkaufsstart ausschließlich online oder telefonisch (Di – Sa 11 – 15 Uhr / +49 (0) 30 – 20 35 45 55 buchbar. Die Theaterkasse in der Staatsoper ist an Vorstellungstagen von 12 Uhr bis zum Start der Abendkasse geöffnet. Während der Abendkasse findet kein Vorverkauf statt.

  • Sie müssen beim Buchungsvorgang Name, Vorname und Geburtsdatum angeben, um eine eindeutige Identifikation zu ermöglichen, auch Ihrer Begleitperson.
  • Ihr Ticket, das Sie im Anschluss per E-Mail oder direkt an der Theaterkasse erhalten, wird mit Ihrem Namen, Vornamen und Ihrem Geburtsdatum ausgegeben. Umtausch oder Weitergabe des Tickets ist nicht möglich.
  • Für den Einlass zur Veranstaltung bringen Sie bitte Ihr personalisiertes Ticket, Ihren Ausweis und einen Nachweis über einen negativen Test, eine vollständige Impfung oder Genesung mit.

WIE FUNKTIONIERT DAS TESTING?

Sie erhalten ausschließlich mit einem der folgenden Nachweise Zutritt zur Veranstaltung:

Nachweis Antigen-Schnelltest oder PCR-Test: Schriftliche oder elektronische Bescheinigung über ein negatives Testergebnis eines innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführten Point-of-Care (PoC)-Antigen-Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus. Eine Übersicht über Berliner Teststellen finden Sie hier: www.test-to-go.berlin. Selbsttests sind nicht anerkannt. Sollte Ihr Test positiv sein, begeben Sie sich bitte direkt in Isolation und informieren Sie das für Sie zuständige Gesundheitsamt sowie unsere Theaterkasse. In diesem Fall wird Ihnen der Ticketpreis gegen Vorlage Ihres Testergebnisses zurückerstattet.

Nachweis Impfung:  Bescheinigung über eine Impfung mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19, deren letzte erforderliche Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt.

Nachweis Genesung: Bescheinigung eines mehr als sechs Monate zurückliegenden positiven PCR-Testergebnisses auf eine Infektion mit dem Coronavirus in Verbindung mit mindestens einer Impfung gegen COVID-19 mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff, die mindestens 14 Tage zurückliegt oder Nachweis eines mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegenden positiven PCR-Testergebnisses auf eine Infektion mit dem Coronavirus.

WIESO KÖNNEN NUR PERSONALISIERTE TICKETS ERWORBEN WERDEN?

Zur Umsetzung des Hygiene- und Schutzkonzepts und damit im Verdachtsfall eine Infektionskette schnellstmöglich identifiziert und unterbrochen werden kann, werden die Personendaten jedes Gasts erfasst. Auf jedem Ticket sind Vorname, Nachname und Geburtsdatum vermerkt. Tickets dürfen nicht weitergegeben werden, da eine nachträgliche Änderung der Personendaten nicht möglich ist. Als Veranstalter sind wir außerdem verpflichtet, die Kontaktdaten beim Kartenkauf aufzunehmen.

WAS PASSIERT IM FALL EINES VORSTELLUNGSAUSFALLS?

Das Stattfinden der Vorstellungen im großen Saal steht unter dem Vorbehalt der entsprechenden Genehmigungen. Sollten aufgrund nicht erteilter Genehmigung, steigender Inzidenzwerte und/oder anderslautender Vorgaben des Senats Planänderungen notwendig sein, werden erworbene Tickets selbstverständlich rückerstattet.