Alle Vorstellungen finden unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin zur Eindämmung der Infektion mit dem Coronavirus beizutragen.

ALLGEMEINES

  • Ausweispflicht & persönliche Daten – Die Erfassung Ihrer Kontaktdaten (Vor- und Familienname, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer) beim Kartenkauf dient dazu, Kontaktketten nachvollziehen und schnell unterbrechen zu können. Sollten Sie für mehrere Personen Karten kaufen, so sind Sie verpflichtet, auch deren persönliche Daten bereitzuhalten und auf Nachfrage mitzuteilen. Die erworbenen Eintrittskarten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den telefonischen Kartenservice unter +49 (0)30 20 35 45 55.
    Gruppenbuchungen sind aktuell nur direkt über den Kartenservice möglich. Direkt nebeneinander sitzen dürfen gemäß Corona-Verordnung Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partner, Angehörige des eigenen Haushalts und Personen, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht.
    Am Veranstaltungsabend selbst sind alle unsere Besucherinnen und Besucher verpflichtet, ihren Ausweis mitzuführen und diesen auf Aufforderung sowie beim Kauf von Karten an der Abendkasse vorzulegen.
    HIER finden Sie ausführliche Informationen zur Kundendatenerfassung beim Kartenkauf. 
    Zudem empfehlen wir die Anwendung der Corona-Warn-App.
  • Mindestabstände zwischen den Sitzplätzen – Um einer größeren Anzahl von Besucherinnen und Besuchern als bisher den Vorstellungsbesuch zu ermöglichen, liegt den Vorstellungen ab dem 3. Oktober 2020 im Einvernehmen mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa ein Saalplan mit einem Mindestabstand von 1 Meter zwischen den einzelnen Sitzen zugrunde. Für die Vorstellungen bis zum 27. September 2020 beträgt der Mindestabstand weiterhin 1,50 Meter. Die Einhaltung der notwendigen Mindestabstände wird durch Sperrung der entsprechenden Sitzplätze gewährleistet.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – Innerhalb des Opernhauses ist es vorgeschrieben, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Während der Vorstellungen bis zum 27. September 2020 dürfen Sie auf Ihrem Sitzplatz die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen. Ab dem 3. Oktober 2020 gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch für den Aufenthalt auf Ihrem Sitzplatz.
    Wenn das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht möglich ist (z.B. Asthma, schwere Lungenerkrankungen etc.), ist eine ärztliche Bescheinigung mitzuführen. In diesem Fall weisen wir auf das für Sie erhöhte Infektionsrisiko hin und bitten Sie, sich an unseren telefonischen Kartenservice zu wenden.
    Weiterhin von der Maskenpflicht ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sowie Gehörlose und deren Begleitpersonen, die mit ihnen kommunizieren.
  • Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln – Wahren Sie bitte mit Rücksicht auf die anderen Besucherinnen und Besucher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Nies- und Hustenetikette, halten Sie bitte ausreichend Abstand zu den anderen Menschen um Sie herum (mindestens 1,50 Meter Meter mit Ausnahme des Sicherheitsabstands von 1 Meter zwischen den Sitzplätzen in den entsprechend eingerichteten Vorstellungen). Für eine umfängliche Handhygiene stehen Ihnen unsere sanitären Einrichtungen sowie Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen des Opernhauses zur Verfügung.

ABENDKASSE

  • Jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung öffnet die Abendkasse im Kassenfoyer des Opernhauses. An der Abendkasse erhalten Sie nur Karten für die Vorstellung an diesem Abend, es ist kein Vorverkauf für andere Vorstellungen und keine Beratung zu Abonnements o. ä. möglich. Nutzen Sie dafür bitte die Beratungszeiten tagsüber. Bitte bevorzugen Sie eine bargeldlose Zahlungsweise an der Kasse.

GASTRONOMIE

  • Eine gastronomische Versorgung wird zurzeit nicht angeboten.

SEIEN SIE VERSICHERT

  • Das Opernhaus ist mit einer modernen Lüftungsanlage ausgestattet. Die Zuluft besteht zu 100 % aus Frischluft (Außenluft), es wird keine Umluft zugeführt. Der Luftvolumenstrom im Großen Saal beträgt ca. 46.000 m³/h, im Apollosaal ca. 7.700 m³/h. Der Orientierungswert des personenbezogenen Arbeitsschutzstandards der VBG entspricht 50 m³/h. Im Großen Saal beträgt das Raumvolumen bei aktueller Platzkapazität von 370 Sitzen somit 124 m³/h/Person bzw. ab Oktober bei 550 Personen 84 m³/h/Person und im Apollosaal bei 80 Personen 96 m³/h/Person. 
  • Sämtliche Flächen und Bereiche in unseren Räumlichkeiten werden täglich gründlich gereinigt und desinfiziert. Kontaktflächen mit intensivem Handkontakt werden im Laufe einer Vorstellung mehrfach gereinigt.
  • Alle medizinischen Empfehlungen, die die Behörden bezüglich des Umgangs und der Zusammenarbeit mit anderen Personen geben, setzen wir um, kontrollieren sie bzw. aktualisieren sie entsprechend.

HINWEIS

  • Wenn bei Ihnen selbst Krankheitszeichen auftreten, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten können (Fieber, Schnupfen, Husten o.ä.), müssen Sie unbedingt zu Hause bleiben und dürfen unsere Vorstellungen nicht besuchen! Personen, bei denen in den letzten 14 Tagen COVID-19 nachgewiesen wurde, dürfen ebenfalls nicht teilnehmen. Dasselbe gilt für Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage mit COVID-19-Infizierten (nachgewiesen oder vermutet) in Kontakt standen. Dieser Ausschluss entfällt für Personen, die berufsbedingt Kontakt zu COVID-19-Patienten haben. Dies setzt voraus, dass die bei den berufsbedingten Kontakten jeweils geltenden Sicherheitsmaßnahmen ohne Störung durchgerührt werden konnten.
  • Weitere Informationen und Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus finden Sie auch auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html.

Stand: 17.09.2020