Der aus Brasilien stammende Tenor hat sich schnell zu einem der gefragtesten Tenöre seiner Generation entwickelt. Sein Interesse für Musik und insbesondere für die Oper entwickelte er nach dem Hören alter Aufnahmen bekannter Opernstars. So begann er seine musikalische Laufbahn als Jugendlicher am Carlos Gomes Konservatorium in seiner Heimatstadt Bethlehem. Nach ersten nationalen und internationalen Bühnenerfahrungen vertiefte er sein Studium an der Scuola dell' Opera Italiana in Bologna. In der Saison 2009/10 wurde er Mitglied des Lindemann Young Artists Development-Programms der Metropolitan Opera und seit 2012 ist er Mitglied des Ensembles an der Stuttgarter Staatsoper. In den folgenden Jahren debütierte Atalla Ayan an den wichtigsten Opernhäusern der Welt, so interpretierte er unter anderen den Rodolfo in »La Bohème« an der Opéra national de Paris, den Alfredo in »La traviata« an der Metropolitan Opera und die Rolle des Nemorino für sein Debüt an der Teatro alla Scala. Weltweit ist er inzwischen als Interpret eines breiten musikalischen Spektrums von Wolfgang Amadeus Mozart bis Richard Strauss gefragt.