Dietmar Kerschbaum

Der Tenor Dietmar Kerschbaum ist ein internatio­nal gefragter Solist auf den Bühnen in Berlin, Paris, New York, Wien, Rom, München, Salzburg und Tokio. Sein mehr als 80 Partien umfassendes Repertoire beinhaltet sowohl die großen Werke des klassischen Repertoires (Mozart, Strauss, Wagner) als auch der zeitgenössischen Musik. Er arbeitete mit Dirigenten wie Riccardo Muti, Daniel Barenboim, Zubin Mehta, Kyrill Petrenko, Philippe Jordan, Ivor Bolton, Fabio Luisi, Sebastian Weigle, Marc Minkowski, William Christie, Adam Fischer und Daniele Gatti. Aktuelle Engagements führen ihn an die Opéra national de Paris, an das Royal Opera House Covent Garden, Teatro dell’Opera di Roma und De Nationale Opera Amsterdam. Erste Engagements als Ensemblemitglied waren an der Deutsche Oper am Rhein sowie an der Staatsoper Unter den Linden. Es folgten David (»Die Meistersinger von Nürnberg«) sowie Eisenstein in »Die Fledermaus« an der Volksoper Wien, die Titelpartien in »Die Ausflüge des Herrn Broucek« und »Der Evangelimann«, Pedrillo in Stefan Herheims Inszenierung »Die Entführung aus dem Serail« und als Monostatos unter dem Dirigat von Riccardo Muti in »Die Zauberflöte« bei den Salzburger Festspielen. Seine Konzerttätigkeiten führten ihn u. a. an die Suntory Hall Tokio, Gulbenkian Hall Lissabon oder die David Geffen Hall in New York. Regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn außerdem mit dem Konzerthaus Wien und dem Musikverein Wien. 2018 wurde er zum Generaldirektor des Brucknerhauses in Linz ernannt.

Bevorstehende Termine mit Dietmar Kerschbaum

Foto:
  • Privat