Die Künstlerin Kayo Takahashi Deschene hat Grafikdesign an der Kunsthochschule Musashino in Tokio studiert und 1994 begonnen, als Kostümbildnerin für Satoshi Miyagi sowie für verschiedene Konzerte, Filme und Veranstaltungen in Tokio zu arbeiten. Als Kostümbildassistentin arbeitete sie 1998 für Ballettvorführungen bei den Olympischen Winterspielen in Nagano. Kayo Takahashi Deschene hat die Kostüme für »Antigone« beim Festival d’Avignon, für »Mugen Noh Othello« an der Japan Society in New York und Kabuki-Kostüme für »Mahabharata Senki« am Kabukiza Theater in Tokio sowie die Opernkostüme für »Rusalka« am Nissay Theatre in Tokio kreiert. Ihre Kreationen sind von der Handlung, den Schauspielern, der Energie des Raumes sowie von den Ideen des Regisseurs beeinflusst. Ihr Kostümdesign verbindet die japanische Klassik des Origami und der japanischen Schrift mit moderner Stilistik.