Mark Schachtsiek

Mark Schachtsiek ist freier Dramaturg für Musiktheater. Bereits parallel zum Studium der Theaterwissenschaft begleitete er Musiktheaterprojekte der norwegischen Regisseurin Susanne Øglænd dramaturgisch und war mehrfach an der Staatsoper Unter den Linden Berlin als Dramaturgieassistent engagiert, wo er Produktionen wie »Carmen« (Regie: Martin Kušej) und »La forza del destino« (Regie: Stefan Herheim) betreute. 2008 bezogen ihn Stefan Herheim und sein Dramaturg Alexander Meier-Dörzenbach in ihre »Parsifal«-Neuproduktion bei den Bayreuther Festspielen ein. Von 2009 bis 2011 war er Dramaturg für Musiktheater am DNT Weimar, wo er u. a. »Eugen Onegin« in der Regie von Susanne Øglænd und »Die lustige Witwe« in der Regie von Lydia Steier sowie Produktionen in der Regie von Karsten Wiegand betreute, darunter »Macbeth«, »Hänsel und Gretel«, »Tristan und Isolde«, »Arabella« sowie die überarbeitete Fassung seines »Faust« von Charles Gounod, die 2014 an der Staatsoper im Schiller Theater übernommen wurde. Mit Cordula Däuper entstanden in Weimar Künnekes »Glückliche Reise« und »L’incoronazione
di Poppea«, am Theater Koblenz »Die Zauberflöte« und »Die Fledermaus«, am Theater Lübeck »L’elisir d’amore« und am Nationaltheater Mannheim Rossinis »Tancredi«. Mit Eva-Maria Höckmayr erarbeitete er »Madama Butterfly« für Weimar, »Der Freischütz« und »Tosca« für das Staatstheater Darmstadt, »Die Entführung aus dem Serail« für die Oper Graz, »Lucia di Lammermoor« für die Oper Köln und Telemanns »Die Last-tragende Liebe oder Emma und Eginhard« für die Staatsoper im Schiller Theater.

Bevorstehende Termine mit Mark Schachtsiek