Zum dritten Mal bereits ist BAROCKTAGE-Zeit an der Staatsoper Unter den Linden. Während die Staatskapelle Berlin auf Konzertreisen in Paris, Athen und Wien ist, sind Spezialensembles sowie herausragende Protagonistinnen und Protagonisten der Alten Musik im Opernhaus Unter den Linden, im Apollosaal sowie im Pierre Boulez Saal präsent, diesmal vor allem mit Werken des frühen Mozart und des etwas älteren Gluck aus dem fortgeschrittenen 18. Jahrhundert. Der Seria-Oper »Mitridate, Re di Ponto«, vom jugendlichen Wolfgang Amadeus Mozart vor genau 250 Jahren komponiert und in Mailand uraufgeführt, ist eine Neuproduktion gewidmet. Dazu kommen »Orpheus«-Werke des großen Opernreformers Christoph Willibald Gluck, des Berliner Hofkapellmeisters Carl Heinrich Graun sowie von Claudio Monteverdi – einem der »Erfinder« der Kunstform Oper – sowie Kurzperformances und installative Formate im Alten Orchesterprobensaal – ein wahres »Orpheus-Festival« darf das Publikum der BAROCKTAGE erwarten.

November – 2020