Festival

Barocktage 2021

Die BAROCKTAGE 2021 richten vom 5. bis 14. November den Fokus auf die reichhaltige Musikkultur Frankreichs. Neben Musiktheater mit der Premiere von »Idoménée« – einer große tragischen Oper mit vielgestaltigen Gesangs-, Instrumental- und Tanznummern aus der Feder von André Campra – sowie den Wiederaufnahmen von Rameaus »Hippolyte et Aricie« und Glucks »Orfeo ed Euridice« umfasst das Programm zahlreiche Konzerte von herausragenden Protagonist:innen der Alte-Musik-Szene wie Nikolaus Habjan, Le Concert des Nations unter Jordi Savall, Christophe Rousset mit Les Talens Lyriques, Dorothee Oberlinger und das Ensemble 1700, Ottavio Dantone und die Accademia Bizantina, Nicolas Altstaedt, Jean Rondeau, die Akademie für Alte Musik sowie das Ensemble {oh!} Orkiestra Historyczna!. Emmanuelle Haïm und Simon Rattle leiten das Jubiläumskonzert von Le Concert d’Astrée – mit u. a. Marie-Claude Chappuis, Lea Desandre und Sandrine Piau als Solistinnen.

Termine & Tickets

Barocktage Programmfalter (272,62 kB, pdf)

IDOMÉNÉE

VON André Campra
MUSIKALISCHE LEITUNG Emmanuelle Haïm
INSZENIERUNG Àlex Ollé / La Fura dels Baus
MIT Tassis Christoyannis, Samuel Boden, Chiara Skerath, Hélène Carpentier u. a.
LE CONCERT D’ASTRÉE
Premiere am 5. November