aktuelles Repertoire

»Wer in der Berliner Staatsoper die Begegnung mit Leoš Janáček sucht, kann wenig falsch machen.« (FAZ) Auf dem Spielplan: »Die Sache Makropulos« in der Inszenierung von Claus Guth.

»Die Sache Makropulos«

MUSIKALISCHE LEITUNG Finnegan Downie Dear
INSZENIERUNG Claus Guth
am 21., 24., 27. und 29. Januar, 2. Februar

»Wieder ein Volltreffer, einer dieser seltenen Abende, wo alles stimmig ist, man suggestiv den eigenen Sehnsüchten oder Ängsten begegnet und am Ende ein Stück reicher im Nachdenken vielleicht sogar im Wissen geworden ist.« (FAZ)
Mit »Die Sache Makropulos«, Janáčeks Oper über Sinn und Unsinn menschlicher Unsterblichkeit, inszenierte Claus Guth einen überaus stimmigen Abend – ebenso kraftvoll suggestiv wie phantastisch leichtfüßig. Und das Bühnenbild wird nicht nur Wes Anderson-Fans beglücken … In der Titelpartie der Operndiva Emilia Marty auf der rastlosen Suche nach dem ewigen Leben stellt sich Rachel Harnisch den Herausforderungen der Partitur mit ihren kaleidoskopisch funkelnden Farben und Schattierungen.

TERMINE & TICKETS

TRAILER SEHEN

Weitere Videos

Interview Regisseur Claus Guth

Interview Bühnenbildner Étienne Pluss