Vorschau

Oper & Konzerte im Oktober und November

Der Vorverkauf für die Vorstellungen im Oktober und November läuft, ebenso der Vorverkauf für die FESTTAGE-Zyklen 2022. 

Spielplan

FESTTAGE-Zyklen

Ticketinformationen

Im Oktober setzen Daniel Barenboim und Regisseur Vincent Huguet ihre Erarbeitung des Mozart-DaPonte-Zyklus' fort: Mit der Eröffnungspremiere der Saison am 3. Oktober 2021 von »Così fan tutte« folgt nach der Neuinszenierzung von »Le nozze di Figaro«, die nun erstmals auch live vor Publikum zu erleben ist, der nächste Teil der Trilogie. Sie wird während der FESTTAGE mit der letzten Neuproduktion »Don Giovanni« komplett gezeigt und bringt dann in einer großen Erzählung die drei der wohl inspirierendsten Werke der Kunstform Oper zusammen.

COSÌ FAN TUTTE

VON Wolfgang Amadeus Mozart
MUSIKALISCHE LEITUNG Daniel Barenboim
INSZENIERUNG Vincent Huguet
MIT Frederica Lombardi, Marina Viotti, Paolo Fanale, Gyula Orendt, Lucio Gallo, Barbara Frittoli
STAATSKAPELLE BERLIN, STAATSPOPERNCHOR
Premiere am 3. Oktober

LE NOZZE DI FIGARO

VON Wolfgang Amadeus Mozart
MUSIKALISCHE LEITUNG Daniel Barenboim
INSZENIERUNG Vincent Huguet
MIT Federica Lombardi, Anna Prohaska, Gyula Orendt, Gerald Finley, Corinna Scheurle u. a.
STAATSKAPELLE BERLIN, STAATSPOPERNCHOR
ab 5. Oktober

Die BAROCKTAGE 2021 richten vom 5. bis 14. November den Fokus auf die reichhaltige Musikkultur Frankreichs. Neben Musiktheater mit der Premiere von Campras »Idoménée« und den Wiederaufnahmen von Rameaus »Hippolyte et Aricie« und Glucks »Orfeo ed Euridice« umfasst das Programm Konzerte mit Gästen wie Nikolaus Habjan, Le Concert des Nations unter Jordi Savall, Christophe Rousset mit Les Talens Lyriques, Dorothee Oberlinger und das Ensemble 1700, Ottavio Dantone und die Accademia Bizantina, Nicolas Altstaedt, Jean Rondeau, die Akademie für Alte Musik sowie das Ensemble {oh!} Orkiestra Historyczna!. Emmanuelle Haïm und Simon Rattle leiten das Jubiläumskonzert von Le Concert d’Astrée – mit u. a. Magdalena Kožená, Lea Desandre und Sandrine Piau als Solistinnen.

Die BAROCKTAGE im Überblick

IDOMÉNÉE

VON André Campra
MUSIKALISCHE LEITUNG Emmanuelle Haïm
INSZENIERUNG Àlex Ollé / La Fura dels Baus
MIT Tassis Christoyannis, Samuel Boden, Chiara Skerath, Hélène Carpentier u. a.
LE CONCERT D’ASTRÉE
Premiere am 5. November

»Schlaflos«, eine Erzählung von Jon Fosse, ist auch die Grundlage für eine neue Oper von Peter Eötvös, die unter dem Titel »Sleepless« in der Inszenierung des vielfach ausgezeichneten ungarischen Film-, Theater- und Opernregisseur Kornél Mundruczó uraufgeführt wird.

SLEEPLESS

VON Peter Eötvös
MUSIKALISCHE LEITUNG Peter Eötvös / Maxime Pascal
INSZENIERUNG Kornél Mundruczó
MIT Victoria Randem, Linard Vrielink, Katharina Kammerloher, Hanna Schwarz, Tómas Tómasson u. a.
STAATSKAPELLE BERLIN
Uraufführung am 28. November

Außerdem erleben Sie Puccinis »Madama Butterfly« (10., 14., 17., 21. und 23. Oktober) mit Saioa Hernandéz und Stefan Pop in den Hauptrollen sowie Wagners »Lohengrin« mit Andreas Schager und Elza van den Heever ab dem 30. November. Im zweiten Abonnementkonzert mit der Staatskapelle Berlin und Daniel Barenboim und Kian Soltani am 18. und 19. Oktober stehen Sinfonien sowie das Violoncellokonzert in a-moll von Robert Schumann auf dem Programm.