Preisträger

OPUS KLASSIK 2020

Am 18. Oktober 2020 wurde im Konzerthaus Berlin der Musikpreis OPUS KLASSIK verliehen. Präsentiert wurde die Veranstaltung von Thomas Gottschalk und coronabedingt mit deutlich weniger Menschen im Publikum sowie auf der Bühne. Gleichzeitig setzte die OPUS KLASSIK-Verleihung ein Zeichen für eine lebendige Kultur in dieser Zeit.

Ausgezeichnet wurden mit Elsa Dreisig und dem Kinderopernhaus Berlin auch ein Ensemblemitglied und ein Projekt der Staatsoper Unter den Linden. Elsa Dreisig erhielt den Preis in der Kategorie »Nachwuchskünstlerin (Gesang)« für ihr Album »Morgen«. Dem Kinderopernhaus Berlin wurde der Preis für Nachwuchsförderung verliehen. Das Kinderopernhaus ist seit der Spielzeit 18/19 eines der Leuchtturmprojektes neu ausgerichteten Education-Programms der Staatsoper Unter den Linden. Das Kinderopernhaus begann 2010 in Lichtenberg und ist aufgrund der Förderung des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung inzwischen in sechs Berliner Bezirken aktiv. Dabei wird in enger Zusammenarbeit mit Musik- und Grundschulen sowie einem Jugendfreizeitzentrum Kindern in ihrem Kiez Musiktheater spielerisch vermittelt.
Zu den weiteren Preisträgern zählen außerdem u.a. Jakub Józef Orliński und Dorothee Oberlinger, die beide während der BAROCKTAGE im November an der Staatsoper Unter den Linden zu erleben sein werden. 

Die Staatsoper Unter den Linden gratuliert allen Gewinnerinnen und Gewinnern des OPUS-Preises 2020.

Weitere Informationen zum Kinderopernhaus Berlin und zum 10. Geburtstag des ersten Kinderopernhauses im Ursprungsbezirk Lichtenberg finden Sie hier:

Pressemitteilung Kinderopernhaus - OPUS-Preis und Jubiläum