Saison 2020/21

Vorverkauf und Spielplanänderungen

Vorverkauf 

Der Vorverkauf für den Spielplan im Oktober beginnt am 18. September um 12.00 Uhr. Tickets erhalten Sie online auf www.staatsoper-online.de, unter +49 (0) 30 – 20 35 45 55, sowie per Mail an tickets@staatsoper-online.de.
Für die Vorstellungen der Spielzeit ab November können Sie weiterhin verbindlich Karten über unser Online-Formular reservieren.

Es gelten gesonderte Buchungsbedingungen:

  • Karten können grundsätzlich nur unter Angabe der Kundendaten erworben werden.
  • Die erworbenen Karten dürfen nicht weitergegeben werden.
  • Eine Belegung von zwei Plätzen nebeneinander ist nur von Personen desselben Hausstandes möglich (Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partner, Angehörige des eigenen Haushalts und Personen, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht).

Wir weisen darauf hin, dass nach der aktualisierten Fassung des Hygienerahmenkonzeptes für die Berliner Kultureinrichtungen ab 1. Oktober ein Saalplan mit erhöhter Platzkapazität und reduziertem Mindestabstand sowie eine Maskenpflicht für das Publikum auch während der Vorstellung gilt.

zum Spielplan

Spielplanänderungen

Auch wenn unter den aktuellen Umständen Änderungen unvermeidlich sind, sind wir sehr bestrebt, den angekündigten Spielplan mit regulären Konzerten und Opernvorstellungen in möglichst großem Umfang aufrechtzuerhalten. Die Neuproduktionen von Luca Francesconis »Quartett« und Wolfgang Amadeus Mozarts »Mitridate, re di Ponto« sowie die BAROCKTAGE können wie geplant stattfinden. Auch die Wiederaufnahme von Georges Bizets »Les pêcheurs de perles« in der Inszenierung von Wim Wenders wird in der Originalfassung zu erleben sein. Es singen u.a. Olga Peretyatko und Pavol Breslik (Vorstellungen am 15., 17., 19. und 24. Oktober).

Neu auf dem Spielplan

»Viva Verdi!«

Italienischer Arienabend mit Arien, Duette und Ensembles u.a. aus »Il trovatore«, »Macbeth« und »Don Carlo«
MUSIKALSICHE LEITUNG Simone Young
MIT Liudmyla Monastyrska, Violeta Urmana, Marcelo Alvarez, Kwangchul Youn u. a.  die
4., 9. und 11. Oktober

»Familienzauberflöte«

August Everdings Inszenierung in einer gekürzten Version ohne Pause – ein Klassiker des Repertoires für die ganze Familie
25., 26. und 31. Oktober sowie 1. und 8. November

Durch die Maßgaben der Infektionsschutzverordnung können folgende Produktionen leider nicht realisiert werden:

»Macbeth«
»Tannhäuser«
»Musicbanda Franui«
»The Turn of the Screw«
»Jazzkonzert Thomas Quasthoff & Band«

Wichtige Hinweise für Ihren Vorstellungsbesuch:

  • Es gelten die üblichen Abstandsregeln von 1,5 m.
  • Der Vorstellungsbesuch ist nur ohne Krankheitssymptome möglich.
  • Es besteht Mundschutzpflicht (außer, wenn der Sitzplatz eingenommen wurde). Der Mundschutz muss mitgebracht werden.Ab dem 3. Oktober gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch für den Aufenthalt auf Ihrem Sitzplatz, damit auch im Fall des leicht verringerten Mindestabstands zwischen den Plätzen der erforderliche Infektionsschutz gewahrt bleibt.
  • Der Aufzug steht nur eingeschränkt zur Verfügung.
  • Die Garderobe kann abgegeben werden.
  • Gastronomische Versorgung wird NICHT angeboten.
  • Wir öffnen für Sie zusätzlich zum Haupteingang, zwei weitere Seiteneingänge.
    Befinden sich Ihre Plätze in den Rängen, können Sie diese zum Beispiel auch direkt über die Seiteneingänge erreichen.

    Lageplan öffnen

ausführliche Informationen zum Hygienekonzept


Weitere Spielplanänderungen der Saison 2020/21

Die geplante Wiederaufnahmeserie von Mozarts »Idomeneo« wird zur erweiterten Premierenserie.

»Idomeneo«
Premiere am 15. Januar 2021, weitere Termine am 20., 22., 27. und 30. Januar 2021

Anstelle der Wiederaufnahme von Mozarts »Così fan tutte« wird an den geplanten Terminen Rossinis »Il barbiere di Siviglia« gespielt.

»Il barbiere di Siviglia«
20., 28. Februar, 6. März

Zum Ende der Saison wird es am 3. Juli 2021 eine Aufführung von Puccinis »Madama Butterfly« mit u.a. Elena Stikhina geben. Weitere Aufführungen finden zu Beginn der Spielzeit 2021/22 statt.
 

Kartenrückgabe

Auf Grundlage der Verordnung über das Verbot von Großveranstaltungen vor dem Hintergrund der SARS-CoV-2 Pandemie vom 21. April 2020 wurden alle Vorstellungen der Staatsoper Unter den Linden bis Ende Juli abgesagt . Auch Führungen und Begleitprogramme sowie Veranstaltungen an anderen Spielorten waren davon betroffen.

Alle bereits erworbenen Karten für die abgesagten Vorstellungen haben Ihre Gültigkeit verloren. Diese können Sie sich zurückerstatten lassen, einen Gutschein im Wert Ihrer erworbenen Karten erhalten oder den Kartenpreis zugunsten des Jugendprogramms der Staatsoper Unter den Linden spenden. Bitte nutzen Sie für die Rückgabe unser Formular. Sollten Sie Ihre Karten für Vorstellungen mit freier Platzwahl direkt an unserer Theaterkasse erworben haben, benötigen wir für die Erstattung ein Foto/einen Scan Ihrer Karten mit lesbarem Barcode.

zum Rückgabe-Formular

Inhaberinnen und Inhaber von Karten, die an externen Vorverkaufsstellen, über Besucherorganisationen oder bei Reiseveranstaltern erworben wurden, wenden sich für die Rückgabe direkt an diese.