Wenn die Seele Rost ansetzt – ein Foto aus dem US-amerikanischen Gefangenenlager Guantanamo war für Nacho Duato der Ausgangspunkt zu diesem Ballett. In seiner Choreographie transformiert Duato die medial verbreiteten Bilder von Gewalt und Folter in Bewegung. Damit will er anregen, über ein Thema nachzudenken, das uns alle beschäftigen sollte. Denn schließlich definiert die Art, wie wir andere Menschen behandeln, auch uns selbst.

Tickets & Details

65 Minuten ohne Pause Staatsoper Unter den Linden

Erfahren Sie mehr: 45 Minuten vor Aufführungsbeginn erhält das Publikum am Veranstaltungsort eine kostenlose Einführung, die von Studierenden der Freien Universität Berlin im Rahmen der Ballett-Universität gestaltet wird. Ausgenommen sind Premieren, Gastspiele und Sonderveranstaltungen.

Besetzung

  • Choreographie : Nacho Duato
  • Musik vom Tonträger: Pedro Alcalde / Sergio Caballero „Herrumbre“ und David Darling „Dark Wood“
  • Bühne: Jaffar Chalabi
  • Kostüme: Nacho Duato
  • Licht: Brad Fields
  • Es tanzen: Solisten und Corps de ballet des Staatsballetts Berlin