Staatskapelle Berlin

»Orchester des Wandels Deutschland e.V.«

Am 5. Juni, dem »Tag der Umwelt«, erweitern die Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin ihre Initiative (Das) »Orchester des Wandels« in Die Orchester des Wandels und gründen dafür gemeinsam mit zahlreichen anderen deutschen Orchestern offiziell den Verein »Orchester des Wandels Deutschland e.V.«

Grundidee ist zum einen möglichst viele Berufsorchester zu gewinnen, mit jährlichen Benefizkonzerten sichtbare Zeichen für Klima- und Umweltschutz zu setzen und ihnen dafür eine Plattform zu bieten. Zum anderen möchten die Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin all diese Orchester in der Unterstützung für ein gemeinsames Projekt zusammenführen und haben dafür nicht nur ein neues eigenständiges, sondern vielfach größeres Projekt zum Schutz und für die nachhaltige Bewirtschaftung von im Musikinstrumentenbau verwendeten Ebenhölzern auf Madagaskar ins Leben gerufen.
 


Die Idee:  

  • Gründung einer gemeinsamen Klimaschutzinitiative der deutschen Berufsorchester 2020 nach dem Vorbild der bestehenden Initiative der Musiker der Staatskapelle Berlin.
  • Im ersten Schritt Start eines NEUEN größeren gemeinsamen Aufforstungsprojektes im Masoala-Gebiet in Madagaskar zum nachhaltigen Schutz von im Instrumentenbau verwendeten Edelhölzern

Bisherige Schritte:

  • Geigen-, Bogenbauer und Musiker der Staatskapelle Berlin gründeten 2012 den Verein Eben!Holz e.V.. Inzwischen sind schon weltweit um die hundert Geigen- und Bogenbauer in den Verein eingetreten. Viele der speziell im Streich-, aber auch im Holzblas- und Schlaginstrumentenbau verwendeten Ebenholzarten sind durch jahrzehntelangen Raubbau vom Aussterben bedroht. Diese Hölzer sollen in Zukunft nachhaltig bewirtschaftet werden.
  • Durch die seit Anfang 2011 durchgeführten »Klimakonzerte« der Staatskapelle Berlin konnte ab Anfang 2014 durch den Verein ein erstes größeres Aufforstungsprojekt in Madagaskar durchgeführt werden, insgesamt werden 200.000 Bäume verschiedener endemischer (Ebenholz-)Arten gepflanzt. 

Das neue Projekt / die neue Initiative / der neue Verein:

  • Aus den Erfahrungen mit dem laufenden Projekt in Madagaskar kann nun aufgebaut und seriös ein neues, größeres geplant werden. Hierfür sollen 2020 möglichst viele Orchester als Partner gewonnen werden. Projektstart ist 2021. 
  • Jedes teilnehmende Orchester spendet einen vierstelligen Betrag im Jahr. Grundlage ist eine Selbstverpflichtung über zehn Jahre, denn nur so kann das Projekt verlässlich geplant werden.    
  • Jedes Jahr veranstalten die jeweiligen Partnerorchester eine musikalische Benefizaktion, das kann ein Kammerkonzert, einfach nur eine Aktion im Zusammenhang mit einem Abo-Konzert sein oder natürlich auch ein Orchesterkonzert. 
     
  • Zur Zeit wird von Musikern verschiedener Orchester aus ganz Deutschland der gemeinnützige Verein »Orchester des Wandels Deutschland e.V.« gegründet. Der Verein sammelt und verwaltet die Gelder für das Projekt und eventuelle weitere Projekte. Die Gelder für das neue Projekt in Madagaskar werden an den Träger Eben!Holz e.V. weitergeleitet.
  • Der neugegründete Verein hat dann eine eigene selbständige Website. Die teilnehmenden Orchester sowie ihre Umwelt-Aktionen/Veranstaltungen/Konzerte werden dann auf der »Orchester des Wandels« Seite präsentiert.
     
  • Erste Orchester stimmen bereits ab. Die Staatskapelle Berlin, die Duisburger Philharmoniker, das Staatsorchester Braunschweig, das Frankfurter Opern- und Museumorchester sowie die Bremer Philharmoniker und andere stehen schon als erste Partnerorchester fest.
  • Die Deutsche Orchestervereinigung, der Gewerkschafts- und Berufsverband der deutschen Orchestermusiker, ist offizieller Partner der Initiative.
     

Kontakt:

Markus Bruggaier, Staatskapelle Berlin
Sebastian Posch, Staatskapelle Berlin
kontakt@orchester-des-wandels.de
www.eben-holz.org
www.orchester-des-wandels.de