Die Staatsoper Unter den Linden bemüht sich, ihren Webauftritt oder mobile Anwendung barrierefrei zu gestalten. Die Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird im Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) verlangt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für den unter www.staatsoper-berlin.de und www.staatskapelle-berlin.de veröffentlichten Webauftritt der Staatsoper Unter den Linden.

Aktueller Stand der Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 12.07.2023 erstellt und am 29.02.2024 überarbeitet.

Die letzte Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf einer im Zeitraum von 14.02.2024 bis 23.02.2024 durchgeführten Selbstbewertung. Als Prüfverfahren wurde ein BIK gemäß BITV 2.0 / EN 301 549 + WCAG 2.2 (Web) verwendet.

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Dieser Webauftritt /Diese mobile Anwendung ist nur teilweise barrierefrei. Es werden nur teilweise die Anforderungen der BITV 2.0 erfüllt.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind ausfolgenden Gründen nicht barrierefrei:

  • Es fehlen teilweise Beschriftungen zu den Bildern, Formularsteuerelementen, Buttons, Links, Eingabezwecken, Hover-Informationen und Verweisen.
  • Überschriften, Links und Verweise sind teilweise leer. Die Arbeiten sind hierzu in Planung.
  • Die Texthierarchien sind nicht immer eindeutig. Es gibt ein paar formelle Fehler in der Syntax, die die Zugänglichkeit jedoch nicht einschränken sollten.
  • Der Kontrast zwischen Text und Hintergrundfarben ist nicht immer optimal. Hier bemühen wir uns um eine bessere Lesbarkeit.
  • Der Seitentitel fehlt teilweise oder ist unvollständig/uneindeutig. Die Arbeiten sind hierzu in Planung.
  • Die Darstellung in den Bildern und Videos sind nicht immer alle ausreichend kontrastreich. Dies liegt oftmals am künstlerischen Werk – z.B. des Bühnenbildes, der Einsatz von Weißraum in Grafiken oder den Kostümen, die für die Produktion ein geeignetes Setting darstellen.
  • Die Webseite ist nicht in leichter Sprache nach dem Regelwerk des Netzwerk Leichte Sprache verfügbar. 
  • Es gibt aktuell noch kein Angebot in Deutscher Gebärdensprache. 
  • Es gibt aktuell noch keine Videos mit alternativer Filmbeschriftung. Dieses Angebot wird von Seiten der Staatsoper Unter den Linden aber angestrebt.
  • Die auf der Webseite eingesetzten PDF-Dokumente sind nicht barrierefrei. Sie werden durch einen Link auf das Angebot bei einem externen Anbieter ausgetauscht. Die Staatsoper Unter den Linden hat keinen Einfluss auf die barrierefreie Umsetzung auf diesem externen Bereich.
  • Die Darstellung der Bilder bzw. Textgröße der Webseite ist über den Browser steuerbar. Wenn sie die Inhalte größer sehen möchten, nutzen sie bitte aktuell die Tastaturbefehle strg + (vergrößern) und strg - (verkleinern)

Möchten Sie Barrieren melden?

Wir möchten unser Angebot stets weiter verbessern. Probleme und Fragen zur digitalen Barrierefreiheit können Sie uns immer gerne mitteilen.

Online-Redaktion:

Dennis Schmidt
Unter den Linden 7  10117 Berlin
T +49 (0)30 20354 689
Link E-Mail-Adresse Dennis Schmidt

Wir bemühen uns, Anfragen innerhalb einer angemessenen Frist zu beantworten. Wenn Sie mit der Antwort ganz oder teilweise unzufrieden bist, können Sie sich auch an die Schlichtungs­stelle zum Behinderten­gleichstellungs­gesetz bei dem Beauftragten der Bundes­regierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen wenden:

https://www.schlichtungsstelle-bgg.de/Webs/SchliBGG/DE/AS/startseite/startseite-node.html

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit:
https://www.berlin.de/moderne-verwaltung/barrierefreie-it/anlaufstellen/landesbeauftragte/artikel.988070.php