Staatskapelle Berlin

Festtage 2018 vom 24.03. bis 02.04.2018


Die FESTTAGE sind zurück, an ihrem angestammten Ort – dort, wo sie zu Ostern 1996 gegründet worden sind, an der Staatsoper Unter den Linden, finden sie wieder ihr Zuhause. Zwei außergewöhnliche Musiktheaterwerke von zwei der bedeutendsten Opernkomponisten werden zu sehen und zu hören sein: Giuseppe Verdis »Falstaff« und Richard Wagners »Parsifal«. Zudem finden drei Konzerte in der Philharmonie statt, die als zweite Spielstätte der FESTTAGE seit mehr als zwei Jahrzehnten das Publikum aus Berlin, aus Deutschland, Europa und der Welt anzieht. Mit Gustav Mahler und Claude Debussy stehen dabei zwei Komponisten im Fokus, die auf jeweils eigene Weise der Musik den Weg in die anbrechende Moderne gebahnt haben.

Weitere Informationen

»Sommertag«: Kammermusiktheater von Nikolaus Brass


2014 brachte der Münchner Komponist Nikolaus Brass mit »Sommertag« sein erstes Musiktheaterwerk zur Uraufführung. Die bedrückende Atmosphäre des gleichnamigen Theaterstücks des norwegischen Autors Jon Fosse übersetzt Brass eindringlich in Musik. An der Staatsoper Unter den Linden ist das Kammermusiktheater nun in der Inszenierung von Eva-Maria Weiss und unter der musikalischen Leitung von Max Renne zu erleben.

Weitere Informationen

Die nächsten Termine Unter den Linden


Am 21. und 23. Februar erinnert sich in Nikolaus Brass Kammermusiktheater »Sommertag« eine Frau an ihren Mann, der vor langer Zeit auf den Fjord herausfuhr und spurlos verschwand. Tamino und Papageno unterziehen sich am 24. Februar erneut verschiedenen Prüfungen, um die Frauen ihrer Herzen zu gewinnen. »Die Zauberflöte«, die mit Abstand berühmteste Oper Wolfgang Amadeus Mozarts, ist zugleich auch seine rätselhafteste.

Weitere Informationen