Magnus Dietrich studierte Gesang bei KS Prof. Andreas Schmidt an der Hochschule für Musik und Theater München sowie privat bei Hartmut Elbert. Meisterkurse bei Julian Prégardien, Okka von der Damerau, Daniel Behle und Andreas Staier vertieften seine Gesangsausbildung als Tenor.
Er gastierte bereits bei Festivals wie dem Bachfest Leipzig, dem Kissinger Sommer in Rousseaus »Le devin du village« und dem Festival de Santes. Außerdem führten ihn Konzertreisen mit dem Ensemble Vox Luminis nach Frankreich, Belgien und in die Niederlande. In der Spielzeit 2020/21 sang er an der Kammeroper München Paolino in Cimarosas »Il matrimonio segreto« unter der Leitung von Johanna Soller und gab sein Debüt als Belfiore in Mozarts »La finta giardiniera« an der Hochschule für Musik und Theater München. Eine regelmäßige Konzerttätigkeit verbindet ihn mit dem Vocalconsort München, wo er zuletzt in Schuberts »Nachthelle« zusammen mit Prof. Christine Schornsheim zu erleben war. Außerdem ist er als Ensemblemitglied der capella sollertia monatlich in der Konzertreihe »Cantate um 1715« zu hören. Seit der Spielzeit 2021/22 ist Magnus Dietrich Mitglied des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden sowie Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung.