Michael Volle ist einer der weltweit führenden Sänger im Baritonfach. Erste Engagements erhielt er an Opernhäusern u. a. in Mannheim, Düsseldorf und Köln. Am Opernhaus Zürich, das Michael Volle zunächst als Ensemblemitglied und später als Gastsänger engagierte, interpretierte er wichtige Rollen seines Fachs wie Beckmesser und Hans Sachs, Golaud in »Pelléas et Mélisande«, Eugen Onegin, Amfortas und den Grafen in »Le nozze di Figaro«. Von Zürich wechselte der Künstler an die Bayerische Staatsoper München. Auch an diesem Haus interpretierte Michael Volle Hauptrollen wie Richard Wagners Holländer, Alban Bergs Wozzeck und Gioachino Rossinis Guillaume Tell. Der Sänger ist Gast internationaler Bühnen wie der Wiener Staatsoper, des Royal Opera House, des Teatro alla Scala di Milano, sowie der Bayreuther und der Salzburger Festspiele. Nach seinem Debüt an der Metropolitan Opera als Mandryka in Strauss’ »Arabella« gestaltete Michael Volle die Partie des Hans Sachs in einer weltweiten Kinoübertragung. Eine umfangreiche Konzerttätigkeit, Liederabende sowie die Arbeit mit internationalen Spitzenorchestern demonstrieren das Renommee des Künstlers. An der Staatsoper Unter den Linden war Michael Volle bereits als Wozzeck, Dr. Schön in »Lulu«, Holländer, Scarpia, Orest, Falstaff und Jack Rance (»La fanciulla del West) zu hören.