Claudia Noack wurde 1982 in Berlin geboren und absolvierte zunächst eine Ausbildung zur technischen Zeichnerin mit Fachrichtung raumgestalterischer Ausbau. Sie hospitierte an der Schaubühne am ‪‪Lehniner Platz in Berlin und studierte von 2011 bis 2015 Szenografie bei Prof. Colin Walker an der Hochschule Hannover – University of Applied Sciences and Arts. Bereits während des Studiums konnte sie ein erstes eigenes installatives Bühnenbild für Benjamin Brittens Oper »Ein Sommernachtstraum« an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover realisieren. Seit ‪‪2012 führten sie freie Assistenzen an verschiedene Theater- und Opernhäuser. Einige davon sind die Wiener Staatsoper, das Theater Freiburg, das Deutsche Theater Berlin, die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz sowie das Thalia Theater Hamburg. Ihre Arbeitsfelder umfassen sowohl Bühnenbild, Ausstellungsdesign, Szenografie, als auch performative Arbeiten.‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬
2017 übernahm sie die Ausstattung für das Festival »Theater der Welt«, kuratiert vom ‪Thalia Theater und Kampnagel. 2018 war sie für das räumliche Gesamtkonzept und dessen Umsetzung für das VRHAM-Festival, Hamburgs erstes Festival für Virtual Reality, verantwortlich. Seit 2018 ist sie feste Ausstattungsassistentin am Thalia Theater in Hamburg.‬‬‬‬