»Abonnementkonzert V« am 19. und 20. Februar


Beim V. Abonnementkonzert dieser Spielzeit stellt die Staatskapelle Berlin unter der musikalischen Leitung von Marc Minkowski mit Gioachino Rossini einen der größten Komponisten des frühen 19. Jahrhunderts in den Mittelpunkt. Neben der Ouvertüre zu »Il barbiere di Siviglia« bringen sie zusammen mit dem Staatsopernchor und einem Solistenensemble um den Countertenor Bejun Mehta seine »Petite Messe solennelle«, das spirituelle Alterswerk des Meisters der Opera buffa, zur Aufführung. Der Komponist George Benjamin wird sein 2016 uraufgeführtes Werk »Dream of the Song« dirigieren, mit dem idealen Interpreten, Bejun Mehta.

Weitere Informationen

»Sommertag«: Kammermusiktheater von Nikolaus Brass


2014 brachte der Münchner Komponist Nikolaus Brass mit »Sommertag« sein erstes Musiktheaterwerk zur Uraufführung. Die bedrückende Atmosphäre des gleichnamigen Theaterstücks des norwegischen Autors Jon Fosse übersetzt Brass eindringlich in Musik. An der Staatsoper Unter den Linden ist das Kammermusiktheater nun in der Inszenierung von Eva-Maria Weiss und unter der musikalischen Leitung von Max Renne zu erleben.

Weitere Informationen

Die nächsten Termine Unter den Linden


Heute unterziehen sich Tamino und Papageno wieder verschiedenen Prüfungen, um die Frauen ihrer Herzen für sich zu gewinnen. »Die Zauberflöte«, die mit Abstand berühmteste Oper Wolfgang Amadeus Mozarts, ist zugleich auch seine rätselhafteste. Am 17. Februar ist die tragische Liebesgeschichte von Violetta und Alfredo bei »La Traviata« auf der Bühne der Staatsoper zu sehen und zu hören. »Tristan und Isolde«, Richard Wagners sehnsüchtig Liebende, mit Anja Kampe als Isolde und Andreas Schager als Tristan sind am 18. März Unter den Linden zu erleben.

Weitere Informationen