Daniel Cohen

Daniel Cohen ist seit 2015 Kapellmeister an der Deutschen Oper Berlin. In der Spielzeit 2016/17 dirigierte er Aufführungen von »Così fan tutte«, »Don Giovanni« und »Il barbiere di Siviglia« dirigieren. Höhepunkte der letzten Spielzeiten waren u. a. »Lucia di Lammermoor«, »La traviata« und Georg Friedrich Haas’ neue Oper »Morgen und Abend«. Er arbeitet regelmäßig mit der Israeli Opera zusammen u. a. bei »La Cenerentola«, »Die Entführung aus dem Serail«,  »Rigoletto«, »Otello«, »Pique Dame« und »Wozzeck«. 2017 kehrte er an das Teatro Massimo di Palermo zurück.
Cohens Orchesterengagements der Spielzeit 2016/17 beinhalten Debüts mit der Dresdner Philharmonie, dem Helsinki Philharmonic Orchestra und dem RTÉ National Symphony Orchestra, ebenso wie eine Rückkehr zum West Australian Symphony Orchestra, dem Calgary Philharmonic Orchestra und dem Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino. Höhepunkte der letzten Spielzeiten sind beispielsweise weitere Engagements mit dem Sinfonieorchester Basel, dem NorrlandsOperan’s Symphony Orchestra und am Teatro Massimo di Palermo.
Das zeitgenössische Repertoire ist von großem Interesse für Cohen, der bereits mit Pierre Boulez arbeitete und als künstlerischer Leiter des Gropius Ensembles dieser Leidenschaft nachgehen kann. Von 2008 bis 2016 arbeitete er als musikalischer Leiter des Jersey Chamber Orchestras. Zuvor war er als Assistent von Daniel Barenboim mit dem West-Eastern Divan Orchestra in Erscheinung getreten.

Bevorstehende Termine mit Daniel Cohen

Foto:
  • Benjamin Ealovega