Harald B. Thor ist gebürtiger Salzburger und studierte Bühnen- und Kostümbild am dortigen Mozarteum. Nach seinem ersten Engagement am Landestheater in Coburg kam er 1984 an die Staatsoper München, wo er ab 1986 die Ausstattungsleitung übernahm. 1999 wurde er Ausstattungsleiter und Dozent für Bühnenbild an der Bayerischen Theaterakademie. Seit der Spielzeit 2001 ist er als selbstständiger Ausstatter tätig und entwirft für Schauspielproduktionen in erster Linie Bühnenbilder und Kostüme für den Regisseur Andreas Kriegenburg, u. a. am Deutschen Theater Berlin, Thalia Theater Hamburg, Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Hannover, Akademietheater und Residenztheater in München, Schauspielhaus Zürich und Burgtheater Wien. Von 2002 bis 2004 übernahm er für mehrere Opernproduktionen die Künstlerische Leitung bei den Richard Strauss Tagen in Garmisch-Partenkirchen. Er arbeitet mit vielen hochrangigen Regisseuren u. a. für die Opernhäuser in Berlin, Dresden, Frankfurt, Seoul, Tokyo und München. Als Bühnenbildner wurde u. a. mit dem Nestroy- und FAUST-Preis ausgezeichnet. Im Musicalbereich arbeitet er vor allem mit Stefan Huber u. a. am Staatstheater am Gärtnerplatz in München, im Nationaltheater Mannheim, im Musiktheater Gelsenkirchen, am Staatstheater in Nürnberg, bei den Vereinigten Bühnen in Wien und im Open Air Bereich in der Schweiz. Harald B. Thor ist auch als Scenic Art Supervisor für Walt Disney Productions und als Architekt von Konzertsälen und Ausstellungen tätig.