Jörg Gudzuhn

Der Film- und Theaterschauspieler Jörg Gudzuhn studierte an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin. Nach Engagements in Karl-Marx-Stadt (jetzt: Chemnitz) und am Hans Otto Theater in Potsdam war er von 1976 bis 1987 am Maxim Gorki Theater in Berlin engagiert. Hier war er u. a. als Werschinin in »Drei Schwestern«, R.P. McMurphy in »Einer flog über das Kuckucksnest« und als Kafka in »Die Falle« zu sehen. Dabei arbeitete er mit Regisseuren wie Thomas Langhoff, Rolf Winkelgrund und Albert Hetterle zusammen. Ab 1987 war Jörg Gudzuhn festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin und spielte u. a. den Dorfrichter Adam im »Zerbrochnen Krug«, Sultan Saladin in »Nathan der Weise«, Mackie Messer in der »Dreigroschenoper« und Othello im gleichnamigen Shakespeare-Stück.
Im Film spielte er u. a. in mehreren Episoden von »Der Staatsanwalt hat das Wort« oder auch »Polizeiruf 110« mit. Für seine Darstellung in »Viel Spaß mit meiner Frau« (Regie: Peter Welz) wurde er 2000 mit dem Adolf-Grimme-Preis geehrt. Besondere Bekanntheit erreichte Jörg Gudzuhn durch seine Rolle als Kommissar Joe Hoffer in der ZDF-Serie »Der letzte Zeuge« (1998 bis 2007) an der Seite von Ulrich Mühe. Jörg Gudzuhn ist Träger des Goethe-Preises der Stadt Berlin.

Bevorstehende Termine mit Jörg Gudzuhn