Lucia Cirillo

Lucia Cirillos beeindruckende Karriere als Opernsängerin begann durch Erfolge bei dem Concorso per Giovani Cantanti Lirici d’Europa »As.Li.Co« und dem renommierten Concorso Internazionale Toti Dal Monte. Sie studierte Gesang bei Adelisa Tabiadon, John Janssen, Bruno de Simone, Regine Resnik, Conrad Richter und Dunja Vejzovic. Ihr Debüt gab sie in »Il capello di paglia di Firenze« von Nino Rota. Kurz darauf sang sie die Titelrolle in Offenbachs »La belle Hélène« sowie die Rolle des Idamante beim Circuito Lirico Lombardo e Toscano. Hiernach gastierte sie in den wichtigsten Sälen, Festivals und Theatern Europas, wie dem Concertgebouw in Amsterdam, der Deutschen Oper in Berlin, dem Chopin Festival in Warschau, dem Glyndebourne Festival Opera in Sussex, dem Festival Mozart in La Coruña, den Salzburger Festspielen, dem Teatro La Fenice in Venedig, dem Teatro alla Scala in Mailand, der Opéra national de Paris, dem Teatro Comunale in Bologna, dem Teatro Regio in Turin, dem Teatro Massimo in Palermo, dem Teatro Real in Madrid sowie der Vlaamse Opera in Antwerpen. Ihr umfangreiches Repertoire reicht von Barock über Mozart, Rossini, Bellini bis Mussorgski, Prokofjew und Strauss. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Fabio Biondini, Sylvain Cambreling, Ottavio Dantone, Diego Fasolis, Daniele Gatti, Vladimir Jurowski und Alexander Lazarev und mit Regisseuren wie David Alden, Hugo de Ana, Robert Carsen, Sir Peter Hall und Pierluigi Pizzi. Sie tritt regelmäßig mit wichtigen Barockorchestern auf. Audio- und Videoaufnahmen entstanden für die Musiklabels Decca, Deutsche Grammophon, FraBernardo, OpusArte, TDK und Vivaldi Edition-Naïve.

Bevorstehende Termine mit Lucia Cirillo

Foto:
  • F. Squeglia