Mara Miribung wurde in Südtirol, Italien geboren. Sie absolvierte ihr Cellostudium an der Guildhall School of Music & Drama in London und spezialisierte sich an der Schola Cantorum in Basel auf Alte Musik. Als Kammer- und Orchestermusikerin ist sie in internationalen Ensembles tätig. Als Theatermusikerin und Schauspielerin arbeitet sie am Theater Basel, der Gessnerallee Zürich und dem Residenztheater München.
Mit dem Schweizer Regisseur Thom Luz verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit.
Mit seinen Inszenierungen gastierte sie u. a. beim Berliner Theatertreffen 2019, an den Münchner Kammerspielen, bei der Biennale Venezia, auf Kampnagel in Hamburg, am Théâtre Vidy-Lausanne, Théâtre Nanterre-Amandiers, am Festspielhaus Hellerau, beim NET Festival Moskau, an der Kaserne Basel und im Rahmen des Athens Festival. Außerdem arbeitet sie an einem Soloprojekt.