Max Emanuel Cencic

Max Emanuel Cencic ist einer der weltweit faszinierendsten und vielfältigsten Künstler, der sich für die Wiederentdeckung und Aufführung der Musik des 18. Jahrhunderts einsetzt. In der Saison 2017/18 stehen herausragende Projekte des Counternors bevor, darunter die Neuproduktion von Monteverdis »L’Incoronazione di Poppea« an der Staatsoper Unter den Linden Berlin, sein Debüt an der Hamburgischen Staatsoper sowie Rossinis »La Donna del Lago« an der Opera de Lausanne, wo der er die herausfordernde Partie des Malcolms singen und selbst inszenieren wird. Mit seinem virtuosen Mezzosopran zeigt Max Emanuel Cencic wie technisch brillant und gleichzeitig modern und einfühlsam Barockgesang sein kann. Seit exakt 35 Jahren steht er auf der Bühne und tritt weltweit an den großen Opernhäusern auf, wie der Wiener Staatsoper, dem Theater an der Wien, am Opernhaus Zürich, der Opéra Royal in Versailles, der Bayerischen Staatsoper, der Staatsoper Unter den Linden Berlin, Barcelonas Gran Teatre del Liceu, dem Théâtre des Champs-Elysées sowie im Brüsseler Opernhaus La Monnaie. Sein 35-jähriges Bühnenjubiläum feierte Max Emanuel Cencic am 21. September 2017 auf der Bühne der Oper Zagreb, wo er die Partie des Orfeo in Glucks »Orfeo ed Euridice« sang. Konzerte führten ihn u. a. in die Laeiszhalle Hamburg, die Carnegie Hall (New York), das Barbican Center (London), Amsterdams Concertgebouw, den Wiener Musikverein sowie Konzerthaus und die Tchaikovsky Halle in Moskau.

Bevorstehende Termine mit Max Emanuel Cencic

Foto:
  • Anna Hoffmann