Nina Stemme

Die schwedische Sopranistin Nina Stemme ist weltweit eine der gefragtesten Interpretinnen ihres Fachs. Nach ihrem Debüt als Cherubino in Italien gastierte sie u. a. an der Königlichen Oper in Stockholm, der Wiener Staatsoper, der Semperoper Dresden, dem Opernhaus Zürich, dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, der Metropolitan Opera in New York, der Opéra national de Paris, dem Royal Opera House Covent Garden London, der Bayerischen Staatsoper München, dem Teatro alla Scala in Mailand und bei Festivals in Bayreuth, Salzburg, Savonlinna, Glyndebourne, Bregenz und beim Lucerne Festival, wo sie mit großem Erfolg die Partien ihres Repertoires sang wie Rosalinde (»Die Fledermaus«), Mimì (»La Bohème«), Cio-Cio-San (»Madama Butterfly«), die Titelrollen in »Tosca«, »Manon Lescaut«, »Jenůfa«, »Arabella«, »Ariadne auf Naxos« und »Salome«, Tatjana (»Eugen Onegin«), Katerina (»Lady Macbeth von Mzensk«), Agathe (»Der Freischütz«), Marie (»Wozzeck«), Marschallin (»Der Rosenkavalier«) sowie alle großen Wagner-Partien ihres Fachs.
In dieser Saison ist sie in »Parsifal« an der Staatsoper Unter den Linden Berlin und der Philharmonie Berlin, in »Tristan« in Cleveland und im »Ring des Nibelungen« sowie in »Parsifal« in München zu hören.
Stemme sang bei zahlreichen CD- und DVD-Einspielungen, trat bei der »BBC Last Night of the Proms« in London auf, hat die Ehrendoktorwürde der Lund Universität inne und wurde mit zahlreichen Preisen und Orden ausgezeichnet.

Bevorstehende Termine mit Nina Stemme

Foto:
  • Neda Navaee