Wim Wenders

Wim Wenders, geboren 1945, ist als einer der Vorreiter des Neuen Deutschen Films der 1970er Jahre international bekannt geworden und gilt als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Kinos der Gegenwart. Neben vielfach preisgekrönten Spielfilmen umfasst sein Werk als Drehbuchautor, Regisseur, Produzent, Fotograf und Autor auch zahlreiche innovative Dokumentarfilme, weltweite Fotoausstellungen und zahlreiche Bildbände, Filmbücher und Textsammlungen. Er lebt und arbeitet zusammen mit seiner Frau Donata Wenders in Berlin.
Nach seinem Erstlingsfilm außerhalb der Hochschule »Die Angst des Tormanns beim Elfmeter« (1971) folgte 1977 der internationale Durchbruch mit »Der amerikanische Freund«.
Seitdem arbeitet Wenders in Europa, den USA, in Lateinamerika und Asien und wurde weltweit auf Festivals mit zahlreichen Preisen geehrt u. a. der Goldenen Palme, dem British Academy Film Awards, dem Goldenen Löwe in Venedig, dem Goldenen Ehrenbären bei der Berlinale 2015 sowie Oscar-Nominierungen für die Dokumentarfilme »Buena Vista Social Club« (1999), »Pina« (2011) und »Das Salz der Erde« (2014).
Sein Film »Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes« kommt im Frühjahr 2018 weltweit in die Kinos.
Wenders ist mehrfacher Ehrendoktor, Mitglied des Ordens »Pour le Mérite«, Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und Präsident der Europäischen Filmakademie.

Bevorstehende Termine mit Wim Wenders

Foto:
  • Anne Wilk