Abonnementkonzert V

Fünf Klavierkonzerte hat Sergej Prokofjew geschrieben – einer der originellsten und zugleich eigenwilligsten Komponisten des 20. Jahrhunderts – jedes von individuellem Stil und Klangbild. Die Nr. 3, 1921 im Umkreis seiner Oper »Die Liebe zu den drei Orangen« vollendet und uraufgeführt, lebt von starken Kontrasten und einem breiten Spektrum an Ausdrucksmomenten – von lyrischer Kantabilität bis zu entfesselter virtuoser Spielfreude. Martha Argerich, die seit langem der Staatskapelle Berlin verbunden ist und regelmäßig mit dem Orchester und Daniel Barenboim musiziert, besitzt eine besondere Affinität zu diesem Werk, das seit mehreren Jahrzehnten bereits Teil ihres Repertoires ist.
Flankierend zur Premiere von Jörg Widmanns Oper »Babylon« wird eine Orchestersuite zu erleben sein, die der Komponist aus seiner umfangreichen und vielschichtigen Partitur erstellt hat. Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin bieten damit nicht nur eine andere Perspektive auf das im März zur Aufführung kommende Bühnenwerk, sondern setzen auch ihre regelmäßige Beschäftigung mit der Orchestermusik Widmanns fort.

Termine

ausverkauft
Dauer: ca. 1:50 h, inklusive einer Pause
Vorwort 45 Minuten vor Konzertbeginn, Referent: Detlef Giese

Programm

Franz Schubert
SINFONIE NR. 8 H-MOLL D 759 »UNVOLLENDETE«

Sergej Prokofjew
KLAVIERKONZERT NR. 3 C-DUR OP. 26

Jörg Widmann
BABYLON-SUITE für großes Orchester

Dauer: ca. 1:50 h, inklusive einer Pause
Vorwort 45 Minuten vor Konzertbeginn, Referent: Detlef Giese

Programm

Franz Schubert
SINFONIE NR. 8 H-MOLL D 759 »UNVOLLENDETE«

Sergej Prokofjew
KLAVIERKONZERT NR. 3 C-DUR OP. 26

Jörg Widmann
BABYLON-SUITE für großes Orchester