Einführungsmatinee »Die lustigen Weiber von Windsor«

Vor gut 170 Jahren, im Frühjahr 1849, ist Otto Nicolais komisch-phantastische Oper »Die lustigen Weiber von Windsor« im Haus Unter den Linden, an der damaligen Königlich Preußischen Hofoper, uraufgeführt worden. Insgesamt zehn Mal ist dieses außergewöhnliche Werk, in dem sich italienische und deutsche Operntraditionen miteinander verschwistern, hier inszeniert worden. Nun war es Zeit für eine Neuproduktion, in der Regie von David Bösch und unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim. Zur Einstimmung auf die Premiere wird Prof. Dr. Ulrich Konrad von der Universität Würzburg, einer der besten Kenner der Musik Otto Nicolais, Wissenswertes und Interessantes über den Komponisten und sein vielseitiges Schaffen vermitteln – mit den »Lustigen Weibern« im Zentrum, jener Erfolgsoper, mit der er sich einen bleibenden Platz in der Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts erworben hat.

Termine

Eintritt frei

Sprache: In deutscher Sprache

Besetzung