Festtage-Matinee zu »Der Ring des Nibelungen«

WAGNERS »DER RING DES NIBELUNGEN« AN DER BERLINER HOF- UND STAATSOPER
Schauen und Hören in die Geschichte

Programm

Detlef Giese

VORTRAG
(mit Bild- und Tonzeugnissen)

Termine

Eintritt frei
Dauer: ca. 2:00 h

Wagners »Ring«-Tetralogie ist ein Kosmos für sich, der vielfach schon musikalisch wie szenisch erkundet worden ist. Das Opernhaus Unter den Linden ist seit dem späten 19. Jahrhundert schon ein zentraler Ort der Auseinandersetzung mit diesem »Non plus ultra« des Musiktheaters gewesen, durch rund ein Dutzend verschiedener Inszenierungen und eine kaum überschaubare Zahl von Aufführungen. Diese besondere Geschichte soll an einem Vormittag im Apollosaal beleuchtet werden, im Vorfeld der diesjährigen FESTTAGE, die zwei Zyklen von Wagners »Ring« in der Neuproduktion von Dmitri Tcherniakov vom Herbst 2022 bringen. Tief wird dabei in die Historie der Berliner Hof- und Staatsoper eingetaucht, mit Bildern und Klängen aus Vergangenheit und Gegenwart, mit Erinnerungen an legendäre Dirigenten und Sänger:innen sowie Blicken auf wesentliche zeit- und kulturgeschichtliche Entwicklungen.