»Welcome«-Konzert

Programm

Henry Purcell

»WELCOME, WELCOME, GLORIOUS MORN«
Ode für Soli, Vokalensemble und Instrumente

Benjamin Britten

»LES ILLUMINATIONS« OP. 18
für Stimme und Streicher
»SIMPLE SYMPHONY« OP. 4 für Streicher

Besetzung

Termine

Zu Zeiten Henry Purcells war es üblich, die Königsfamilie bei ihrem Eintreffen in der Residenz mit einer »Welcome«-Ode zu begrüßen. Pracht- und klangvoll, erfüllt von Schwung und Optimismus sind diese Kompositionen für Sängerinnen und Sänger sowie ein farbiges Instrumentalensemble – bestens dafür geeignet, das Publikum zum Auftakt der Kammermusik im Apollosaal willkommen zu heißen. Neue und bereits etablierte Mitglieder des Opernstudios und der Orchesterakademie singen und spielen. Neben Musik des berühmten »Orpheus Britannicus« Purcell erklingen Werke von Benjamin Britten, der sich im 20. Jahrhundert als einer der Fortführer der großen Traditionen der englischen Renaissance- und Barockmusik empfunden hat – mit sehr eigenen Akzenten und einer individuellen Tonsprache.