Benjamin Bernheim

Benjamin Bernheim studierte bei Gary Magby am Konservatorium von Lausanne und absolvierte Meisterkurse bei Giacomo Aragall. Des Weiteren besuchte er Carlo Bergonzis Accademia Verdiana in Busseto.
Benjamin Bernheim gab sein Rollendebüt als Rodolfo in einer Neuproduktion von »La Bohème« am Opernhaus Zürich und hatte seine ersten Auftritte an der Opéra national de Paris als Flamand in »Capriccio«. Er sang Cassio in »Otello« bei den Salzburger Osterfestspielen sowie den Nicias in Massenets »Thaïs« bei den Salzburger Festspielen. Außerdem sang er den Roméo in der niederländischen Premiere von Berlioz »Roméo et Juliette« an der Nederlandse Opera und debütierte am Teatro alla Scala in Mailand als Sänger im »Rosenkavalier«.
Zu seinen Engagements in der Saison 2016/17 gehörten Tebaldo (»I Capuleti e i Montecchi«), Cassio (»Otello«) und Rodolfo (»La Bohème«) am Opernhaus Zürich, Lensky (»Eugen Onegin«) und Alfredo (»La traviata«) an der Deutschen Oper Berlin, Rodolfo an der Semperoper Dresden, Laerte (»Hamlet«) an der Opéra de Lausanne, Aufführungen von Haydns »Die Schöpfung» an der Staatsoper im Schiller Theater sowie die Titelrolle im »Faust« an der Lettischen Nationaloper in Riga. 2017 kehrt Benjamin auch an die Opéra national de Paris zurück und gibt sein Debüt an der Wiener Staatsoper. An der Chicago Lyric Opera wird er dann erstmalig 2018 zu hören sein.
Zu den jüngsten Höhepunkten seiner Karriere zählen seine Interpretationen des Spakos in »Cléopâtre« von Massenet beim Salzburger Whitsun Festival 2012 unter der Leitung von Vladimir Fedoseyev und am Théâtre des Champs-Elysées, dirigiert von Michel Plasson. Er sang Agenore in Mozarts »Il re pastore« bei den Salzburger Festspielen 2012 unter William Christie und Eginhard in Schuberts »Fierrabras« 2014 erfolgte erneut Engagement in Salzburg. Benjamin Bernheim debütierte an der Semperoper Dresden als Tamino und sang dort später den Erik in Wagners »Der fliegende Holländer«, außerdem Tebaldo in Bellinis »I Capuleti e i Montecchi« unter der Leitung von Fabio Luisi und bei der Whitsun Gala der Salzbuger Fetspiele 2016 mit Angela Ghiorghiu und Marco Armiliato.

Bevorstehende Termine mit Benjamin Bernheim