Fabio Sartori

Geboren in Treviso absolvierte er das Conservatorio di Musica Benedetto Marcello in Venedig im Fachbereich Gesang. 1996 debütierte er in » La Bohème« am Teatro La Fenice. In der Spielzeit 1997/98 war er Teil der Eröffnung am Teatro alla Scalla und sang dort unter der Leitung von Riccardo Muti in »Macbeth«. In derselben Spielzeit sang er die Eröffnungsproduktionen des Teatro La Fenice und des Teatro Comunale di Bologna. Im Jahr 1998 debütierte er in zwei bedeutenden Rollen Verdis - als Gabriele Adorno in »Simon Boccanegra« am Teatro Comunale di Bologna und als Don Carlo im gleichnamigen Stück. Weiterhin trat er europaweit an vielen großen Opernhäusern, darunter in Berlin, Zürich, Wien und Mailand auf. Tourneen des Teatro alla Scala und des Teatro Regio di Torino führten ihn mitunter nach Buenos Aires und Sankt Petersburg. Großen Erfolg konnte er während des Verdi-Jubiläumsjahrs 2013 verzeichnen, als er »Oberto conte di San Bonifacio« am Teatro alla Scala, »Aida« in der Arena di Verona und »Don Carlo« in Zürich und Mailand sang. Ebenfalls wirkte er in der Neuproduktion von »Tosca« unter der Leitung von Daniel Barenboim an der Staatsoper Berlin mit. Im Januar 2018 debütierte er am Royal Opera House als Canio in »Pagliacci«.  Außerdem wird er in »Aida« in Madrid und in Mailand, in »Pagliacci« in Rom und Wien, in »Il trovatore« in Lüttich, in »Turandot« an der Bayerischen Staatsoper und in »Don Carlo« und »Simon Boccanegra« in Wien zu sehen sein.

Bevorstehende Termine mit Fabio Sartori

Foto:
  • Victor Santiago