Als Regisseurin, Musikerin und DJ arbeitet Letizia Renzini im Bereich der Regie und der Erarbeitung des neuen Musiktheaters, der darstellenden Künste, der Installationen und der elektronischen/visuellen Musik. Sie arbeitet zudem als Sound- und Videokünstlerin und ist auch als aktive Performerin zu erleben. In ihrer Arbeitet verwendet sie eine Mischung aus Medien, wobei sie sich auf die Erkundung von Kompositionen in verschiedenen Sprachen konzentriert. Sie arbeitete viele Jahre für den dritten Kanal des italienischen nationalen Radios als DJ und Sprecherin der Show »Battiti«. Außerdem unterrichtet sie in den Fächern Multimedia und Filmwissenschaften am Marangoni-Institut für Mode, Kunst und Design. Ihre Werke des neuen Musiktheaters und ihre musikalischen und visuellen Darbietungen wurden auf vielen internationalen Festivals für zeitgenössische und darstellende Künste wie der Biennale in Venedig, dem Festival Romaeuropa, den Operadagen Rotterdam, dem Nationaltheater Amsterdam und dem Mozarteum in Salzburg gezeigt. Außerdem am Radialsystem Berlin, der Fabbrica Europa, dem Parco della Musica, dem Centro Cultural de Belem, dem Staatstheater Pretoria, Marco Roma, The Place London, der Opéra de Lille, am Tanzeshus Stockholm, am Royal Opera House Covent Garden, dem CCS Strozzina Florenz, dem Walpurgis Antwerpen, dem Bimhuis Amsterdam, am Concertgebouw Brügge, der Elbphilharmonie, der Cité de la Musique. 2018 gab sie mit ihrer neuesten Show »Decameron 2.0« ihre Premiere beim Spoleto Festival Dei due Mondi 61.