Seit Februar 2018 sind 88 Kinder Mitglied im Opernkinderorchester und erleben hautnah das professionelle Orchesterleben. Die Staatsoper und die Staatskapelle Berlin ergänzen mit diesem Projekt das große Engagement der Musikschulen des Landes Berlin um eine internationale Plattform. In enger Zusammenarbeit mit den Musikschulen ermöglichen sie damit jungen Instrumentalistinnen und Instrumentalisten im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Teilhabe am Opernbetrieb und unterstützen sie so in ihrer individuellen Entwicklung. Zweimal monatlich nehmen die Kinder an gemeinsamen Stimmproben mit Musikpädagoginnen und -pädagogen und Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle, sowie an Orchesterproben unter der Leitung von Max Renne teil. Probenbesuche und Workshops geben Einblicke in den Opernbetrieb. Konzerte und Aufführungen bilden den jährlichen Höhepunkt der Arbeit. Das Opernkinderorchester wird sich bei den FESTTAGEN 2020 mit Auszügen aus Opernwerken beschäftigen, die in der Saison 2019/20 im Haus Unter den Linden neu inszeniert werden und Premiere feiern. Musik daraus soll einem jungen Publikum von den jungen Spielerinnen und Spielern nahe gebracht und präsentiert werden.

PROJEKTLEITUNG Nadine Grenzendörfer
PROJEKTKOORDINATION Pia Romanowsky
MUSIKALISCHE LEITUNG Max Renne
MENTORINNEN UND MENTOREN Ulrike Eschenburg, Ute Fiebig, Simone Heumann, Bogdan Jianu, Stefan Roberto Kelber, Kaspar Loyal, Noèmi Makkos, Matthias Marckardt, Angela Müller-Velte, Laura Perez, Alexander Ramm, Sylvia Schmückle-Wagner, Katrin Schneider, Nils-Arne Schneider, Stefan Johannes Walter, Unolf Wäntig, Aya Wilde, Andreas Ziegert

Das Opernkinderorchester der Staatsoper Unter den Linden wird gefördert von:

Karl Schlecht Stiftung
Heinz und Heide Dürr Stiftung

April – 2020