Schulklassen erarbeiten spielerisch den Inhalt eines Werkes.
Vorbereitende Workshops werden zu folgenden Werken angeboten:

Ariadne auf Naxos, Die Zauberflöte, Faust-Szenen, Hänsel und Gretel, Il barbiere di Siviglia, King Arthur, La Bohème, L’Incoronazione di Poppea, La traviata, Ti vedo, ti sento, mi perdo, Le nozze di Figaro, Les pêcheurs de perles, Macbeth, Orfeo ed Euridice, Pelléas et Mélisande, Salome, Tosca, The turn of the screw

Kosten: 1 € pro Person
Für den Besuch der Vorstellung gibt es Schülertickets zum Preis von 10 €.

Nachbereitende Workshops werden im Anschluss an den Opernbesuch der Kinderoper angeboten:

Der unglaubliche Spotz

Kosten: 1 € pro Person
Für den Besuch der Vorstellung gibt es Schülertickets zum Preis von 5 €.

Anmeldung und Kontakt:
Junge Staatsoper
Tel. 030 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

BESUCHE VON WIEDERAUFNAHMEPROBEN
Den Ablauf einer Bühnenprobe mit Orchester können Schulklassen vom Zuschauerraum aus verfolgen.

5. JAN 2018 (vormittags) La Bohème
10. JAN 2018 (abends) Ariadne auf Naxos
25. JAN 2018 (abends) La traviata
12. APR 2018 (vormittags) Les pêcheurs de perles
03. MAI 2018 (vormittags) King Arthur
31. MAI 2018 (vormittags) Tosca
21. JUNI 2018 (vormittags) Orfeo ed Euridice
20. SEPTEMBER 2018 (abends) Der Freischütz
11. OKTOBER 2018 (abends) Le Nozze di Figaro
06. DEZEMBER 2018 (vormittags) Fidelio
13. DEZEMBER 2018 (vormittags) Hänsel und Gretel
18. JANUAR 2018 (vormittags) Don Giovanni
31. JANUAR 2019 (vormittags) Il barbiere di Siviglia
12. MÄRZ 2019 (vormittags) La Traviata
02. MAI 2019 (vormittags) Tosca
21. MAI 2019 (abends) Macbeth

Einführung jeweils 30 Minuten vor Probenbeginn
Teilnahmegebühr 1 Euro pro Person


PROBENBESUCH BEI DER STAATSKAPELLE BERLIN
inklusive Workshop und Künstlergespräch

Mi 30. 05. 2018 – Orchesterprobe zu Macbeth
Oper von Giuseppe Verdi
Daniel Barenboim

Do. 04.10.2018 – Abonnementkonzert I
Ludwig van Beethoven OUVERTÜRE zu »DIE GESCHÖPFE DES PROMETHEUS« OP. 43
Antonín Dvořák KONZERT FÜR VIOLONCELLO UND ORCHESTER H-MOLL OP. 104
Nikos Skalkottas »DIE HEIMKEHR DES ODYSSEUS« (SINFONI E IN EINEM SATZ)
Maurice Ravel DAPHNIS ET CHLOÉ (SUITE NR. 2)
Daniel Barenboim
Kian Soltani

Fr. 09.11.2018 – Abonnementkonzert II
Giovanni Gabrieli CANZON SEPTIMI ET OCTAVI TONI A 12
Joseph Haydn SINFONIE NR. 86 D-DUR HOB. I:86
Leoš Janáček GLAGOLITISCHE MESSE für Soli, Chor und Orchester
Sir Simon Rattle
Genia Kühmeier
Anna Lapkovskaja
Simon O'Neill
Jan Martiník

Sa. 08.12.2018 – Abonnementkonzert III
Johannes Brahms SINFONIE NR. 2 D -DUR OP. 73, SINFONIE NR. 1 C-MOLL OP. 68
Daniel Barenboim

Fr. 22.01.2019 – Abonnementkonzert V
Sergej Prokofjew KLAVIERKONZERT NR. 3 C-DUR OP. 26
Jörg Widmann BABYLON-SUITE für großes Orchester
Daniel Barenboim
Martha Argerich

Fr. 22.03.2019 – Abonnementkonzert VI
Gustav Mahler KINDERTOTENLIEDER
Dmitri Schostakowitsch SINFONIE NR. 10 E-MOLL OP. 93
Paavo Järvi
Waltraud Meier

Fr. 10.05.2019 – Abonnementkonzert VII
Benjamin Britten WAR REQUIEM OP. 66
Antonio Pappano
Anna Nechaeva
Ian Bostridge
Matthias Goerne

Fr. 07.06.2019 – Abonnementkonzert VIII
Richard Strauss VIER LETZTE LIEDER, SINFONIA DOMESTICA OP. 53
Zubin Mehta
Krassimira Stoyonova

Workshopbeginn jeweils 90 Minuten vor der Probe
Teilnahmegebühr 1 Euro pro Person

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
Tel. + 49 (0)30 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

Nachgespräche zur ausgewählten Vorstellungen mit Künstlern und Kollegen.
jeweils nach der Vorstellung | 15 €

17.01.2018 LA BOHÈME
14.02.2018 LA TRAVIATA
11.04.2018 THE TURN OF THE SCREW
14.06.2018 PELLÉAS ET MÉLISANDE
03.07.2018 ORFEO ED EURIDICE
11.07.2018 TI VEDO, TI SENTO, MI PERDO

Anmeldungen und Kontakt:
Junge Staatsoper
Tel +49 (0)30 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

I. MUSIKTHEATERPÄDAGOGISCHE FORTBILDUNG
Die Szenische Interpretation von Musik + Theater (nach ISIM) ist Standard in schulischen Rahmenplänen. Für Lehrende und Studierende aus musischen, pädagogischen, sozialen und therapeutischen Berufsfeldern bieten wir dazu Fortbildungen an, die den Umgang mit szenisch-musikalischem Spiel fördern. Die Kurse können einzeln besucht werden; eine Ausbildung zum Spielleiter erfordert das Absolvieren von zwei selbst gewählten Basiskursen sowie den Aufbaukursen I und II.

BASISKURSE
05. & 06.06.2018 | Basiskurs IV MACBETH
19. & 20.09.2018 | Basiskurs I DER FREISCHÜTZ
13. & 14.11.2018 | Basiskurs II L'ORFEO
04. & 05.03.2018 | Basiskurs III BABYLON
28. & 29.05.2018 | Basiskurs IV RIGOLETTO

AUFBAUKURSE
28. & 29.05.2018 | Aufbaukurs I METHODEN DER SZENISCHEN INTERPRETATION
28. & 29.06.2018 | Aufbaukurs II SPIELLEITUNGSTRAINING
05. & 06.07.2018 | Aufbaukurs III KONZEPTENTWICKLUNG
02. & 03.04.2019 | Aufbaukurs I METHODEN DER SZENISCHEN INTERPRETATION VON MUSIKTHEATER
08. & 09.05.2019 | Aufbaukurs II SPIELLEITUNGSTRAINING
13. & 14.06.2019 | Aufbaukurs III KONZEPTENTWICKLUNG

jeweils 10 - 17 UHR | 60 EUR/ermäßigt 20 EUR

LEITUNG Rainer O. Brinkmann

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
Tel + 49 (0)30 20 35 46 97
Fax +49 (0)30 20 35 45 94
operleben@staatsoper-berlin.de


II. UNIVERSITÄTSLEHRGANG »MUSIKTHEATERVERMITTLUNG«
Seit dem Wintersemester 2014/15 bietet die Staatsoper in Zusammenarbeit mit der Universität Mozarteum Salzburg, der Komischen Oper Berlin und dem Institut für Szenische Interpretation von Musik + Theater (ISIM) einen Universitätslehrgang an. Ziel ist es, Studierende zur pädagogisch und künstlerisch kompetenten Vermittlung von Oper, Operette und Musical in unterschiedlichen Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen an verschiedene Zielgruppen zu befähigen.

LEITUNG Rainer O. Brinkmann (Staatsoper Unter den Linden, ISIM) | Anne-Kathrin Ostrop (Komische Oper Berlin, ISIM)

Dauer: 4 Semester / 4 Wochenenden pro Semester
Kursbeitrag: 1.100 € pro Semester

Der nächste Jahrgang startet im Wintersemester 2018/19.

Voraussetzungen: Von den Bewerbern wird erwartet und je nach Studienvorleistungen im Rahmen einer Eignungsprüfung festgestellt:
1. Abschluss eines Studiums oder Lehrganges an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung. Im Falle freier Plätze können auch Personen ohne entsprechende Ausbildung, die jedoch eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem einschlägigen Tätigkeitsfeld nachweisen können, zugelassen werden.
2. Grundkompetenz in Musiktheorie, Klavierspiel und Gesang;
3. Erfahrung in musikalischer Gruppenleitung;
4. Bereitschaft zu szenischer Aktion, Animation und Schärfung des ästhetischen Empfindens.

Weitere Informationen: www.moz.ac.at