Schulklassen erarbeiten in Vorbereitung auf den Vorstellungsbesuch spielerisch den Inhalt eines Werkes: Innerhalb von vier Stunden erleben Schüler:innen Opernfiguren hautnah, indem sie eigene Interpretationen finden und sich darüber den Themen und der Musik des Werkes nähern.
 

CARMEN
ab 8. Klasse

DER FLIEGENDE
HOLLÄNDER
ab 9. Klasse

DER ROSENKAVALIER
ab 11. Klasse

DIE SACHE MAKROPULOS
ab 10. Klasse

DIE SCHÖNE MÜLLERIN
ab 7. Klasse

DIE ZAUBERFLÖTE
ab 6. Klasse
DON CARLO
ab 10. Klasse

IDOMENEO
ab 11. Klasse

IL BARBIERE DI SIVIGLIA
ab 9. Klasse

IL GIUSTINO
ab 8. Klasse

IL TROVATORE
ab 8. Klasse

JENUFA
ab 10. Klasse

LA BOHÈME
ab 8. Klasse

LA TRAVIATA
ab 9. Klasse

L’ELISIR D’AMORE
ab 7. Klasse

MADAMA BUTTERFLY
ab 8. Klasse

RIGOLETTO
ab 8. Klasse

ROBINSON
ab 7. Klasse

SALOME
ab 11. Klasse

SAMSON ET DALILA
ab 10. Klasse

SLEEPLESS
ab 11. Klasse

TANNHÄUSER
ab 11. Klasse

TOSCA
ab 8. Klasse

TURANDOT
ab 8. Klasse


Die Workshops sind nur in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch buchbar.

GRUPPENBUCHUNGEN SCHULKLASSEN
Schulklassen können Vorstellungen der Staatsoper zum Sonderpreis von 10 €
pro Person besuchen. Beratung und Anmeldung unter:
T +49 (0)30 – 20 35 44 66
E-MAIL schulklassen@staatsoper-berlin.de

Kartenservice
Mo – Sa 10 – 20.00
Sonn – und Feiertag 12 – 20.00
T +49 (0)30 – 20 35 45 55
F +49 (0)30 – 20 35 44 83
schulklassen@staatsoper-berlin.de

Anmeldung für Workshops
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

Die Kinderkonzerte im Apollosaal, das Konzert des Opernkinderorchesters sowie einzelne Vorstellungen der Jugendoper Robinson können Schulgruppen am Vormittag besuchen.

Die Jugendoper »Robinson« empfehlen wir weiterführenden Schulgruppen ab 14 Jahren.

Schulgruppen erhalten Tickets zum Preis von 4 € (Kinderkonzerte im Apollosaal), bzw. 5 € (»Robinson« und »Konzert des Opernkinderorchesters«.)

Die Vormittagsvorstellung von »Die Zauberflöte« am 14.12.2022 ist bereits ausverkauft.

Beratung und Anmeldung unter 
T +49 (0)30 – 20 35 44 66
E-MAIL schulklassen@staatsoper-berlin.de 
 

Dezember – 2022

Januar – 2023

Februar – 2023

März – 2023

April – 2023

Mai – 2023

Juni – 2023

Bei einer Bühnenprobe mit Orchester kann der Probenalltag im Opernhaus hautnah miterlebt werden. Vom ersten Rang aus verfolgen Schulklassen, wie Sänger:innen gemeinsam mit dem Orchester die Repertoirestücke des Spielplans einstudieren – inklusive Probenkostümen, Arbeitslicht, Unterbrechungen, Anweisungen des Dirigenten und Zurufen vom Inspizientenpult.
 

IL TROVATORE
14. Oktober 2022
vormittags

L’INCORONAZIONE DI POPPEA
16. November 2022
nachmittags

MITRIDATE, RE DI PONTO
30. November 2022
nachmittags

MADAMA BUTTERFLY
10. Januar 2023
vormittags

DIE SACHE MAKROPULOS
20. Januar 2023
vormittags

TURANDOT
21. Februar 2023
nachmittags

JENŮFA
19. April 2023
nachmittags

TANNHÄUSER
26. April 2023
vormittags

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER
13. Mai 2023
vormittags

RIGOLETTO
17. Mai 2023
vormittags

SLEEPLESS
13. Juni 2023
nachmittags

DON CARLO
26. Juni 2023
nachmittags


Einführung jeweils 30 Minuten vor Probenbeginn
1 € pro Person

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

»Piano pianissimo«: Wie leise ist das eigentlich, wenn 80 Instrumente gleichzeitig erklingen? Bei den Probenbesuchen inklusive eines Workshops und Künstlergespräch erhalten Schulklassen einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Orchesters und beobachten weltbekannte Dirigenten bei einer Probe mit der Staatskapelle Berlin.

Termine zu den Abonnementkonzerten auf Anfrage
1 € pro Person

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

Zu ausgewählten Endproben sind Lehrer:innen dazu eingeladen, sich vorab ein Bild von einer Inszenierung zu machen, neue Methoden kennenzulernen und spannende Hintergrundinformationen zur Produktion zu erfahren. Vor jedem Probenbesuch gibt es ein einführendes Gespräch mit dem Team der Jungen Staatsoper, einen Überblick über die Möglichkeiten der Einbindung des Opernbesuches in den Unterricht und Gelegenheit zum Austausch über Perspektiven der Zusammenarbeit von Oper und Schule.

Die Termine werden über den Newsletter für Schulen und Musikschulen kommuniziert.
Anmeldung unter operleben@staatsoper-berlin.de

Projekte

In Kombination mit einem Vorstellungs- oder Probenbesuch können Schulklassen herausragende Solist:innen der Staatsoper hautnah im Klassenzimmer erleben! Die Staatsoper Unter den Linden kooperiert mit dem Musikvermittlungsprojekt »Rhapsody goes Opera«. Ensemblemitglieder sowie Gastkünstler:innen der Staatskapelle Berlin besuchen Schulen und präsentieren dort Stücke aus ihrem Repertoire, erzählen von ihrem Alltag und musizieren gemeinsam mit den Schüler:innen.
 

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

»TUSCH Berlin« fördert dreijährige Partnerschaften zwischen Schulen und Theatern, regt Begegnung und Austausch an und unterstützt dies mit zahlreichen Angeboten. Auch die Staatsoper Unter den Linden ist seit vielen Jahren Teil des Kooperationsnetzwerks – und freut sich auf drei Jahre Zusammenarbeit mit der Kopernikus-Oberschule.

Im Musikkindergarten Berlin, 2005 von Daniel Barenboim gemeinsam mit Mitgliedern der Staatskapelle initiiert, wird Musik als selbstverständlicher Teil frühkindlicher Erziehung begriffen, als Teil der unmittelbaren Lebenswelt der Ein- bis Sechsjährigen. »Bildung durch Musik«, das Credo Daniel Barenboims, wird hier jeden Tag neu gelebt.

www.musikkindergarten-berlin.de

Ob Opernhäuser, Jugendeinrichtungen, Gesangspädagoginnen und -pädagogen oder Orchestermusikerinnen und -musiker – das Interesse am Thema „Musiktheater“ ist groß, aber wie es sich an nachwachsende Zielgruppen vermitteln lässt, darüber herrscht vielerorts noch Unklarheit. Ziel der zweijährigen Ausbildung ist es, Studierende zur pädagogisch und künstlerisch kompetenten Vermittlung von Oper, Operette und Musical in unterschiedlichen Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen an verschiedene Zielgruppen zu befähigen.

Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss an einer anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung in den musisch-künstlerischen, musikpädagogischen oder musikwissenschaftlichen Fächern. Der Lehrgang wird berufsbegleitend mit vier Wochenendmodulen im Semester angeboten und mit dem Titel „Akademischer Experte / Akademische Expertin für Musiktheatervermittlung“ abgeschlossen.

In Zusammenarbeit mit der Universität Mozarteum Salzburg, der Komischen Oper Berlin und dem Institut für Szenische Interpretation von Musik + Theater (ISIM)

Der nächste Jahrgang startet im Wintersemester 2022/23.

Weitere Informationen