Schulklassen erarbeiten in Vorbereitung auf den Vorstellungsbesuch spielerisch den Inhalt eines Werkes: Innerhalb von vier Stunden erleben Schülerinnen und Schüler Opernfiguren hautnah, indem sie eigene Interpretationen finden und sich darüber den Themen und der Musik des Werkes nähern.
 

ARIADNE AUF NAXOS
ab 10. Klasse

LA BOHÈME
ab 8. Klasse

COSÌ FAN TUTTE
ab 9. Klasse

LA FANCIULLA DEL WEST
ab 9. Klasse

DIDO & AENEAS
ab 8. Klasse

LA TRAVIATA
ab 9. Klasse

DIE SACHE MAKROPULOS
ab 10. Klasse

LE NOZZE DI FIGARO
ab 11. Klasse

DIE ZAUBERFLÖTE
ab 6. Klasse

L’ELISIR D’AMORE
ab 7. Klasse

ELEKTRA
ab 11. Klasse

LES PÊCHEURS DE PERLES
ab 8. Klasse

FALSTAFF
ab 10. Klasse

LOHENGRIN
ab 11. Klasse

FIDELIO
ab 9. Klasse

MADAMA BUTTERFLY
ab 8. Klasse

HÄNSEL UND GRETEL
ab 3. Klasse

ORFEO ED EURIDICE
ab 9. Klasse

IL BARBIERE DI SIVIGLIA
ab 8. Klasse

PINOCCHIOS ABENTEUER*
ab 1. Klasse

JENŮFA
ab 10. Klasse

RIGOLETTO
ab 8. Klasse

SAMSON ET DALILA
ab 10. Klasse

TOSCA
ab 8. Klasse


*Der Workshop zu »Pinocchios Abenteuer« findet als Nachbereitung im Anschluss an die Vorstellung statt.
Schülertickets für »Pinocchios Abenteuer« sind zum Preis von 5 € erhältlich.

Die Workshops sind nur in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch buchbar. 
 

GRUPPENBUCHUNGEN SCHULKLASSEN
Schulklassen können Vorstellungen der Staatsoper zum Sonderpreis von 10 €
pro Person besuchen. Beratung und Anmeldung unter:
T +49 (0)30 – 20 35 466
E-MAIL schulklassen@staatsoper-berlin.de

Kartenservice
Mo – Sa 10 – 20.00
Sonn – und Feiertag 12 – 20.00
T +49 (0)30 – 20 35 45 55
F +49 (0)30 – 20 35 44 83
schulklassen@staatsoper-berlin.de

Anmeldung für Workshops
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

In den Vorstellungen am Vormittag sind Tickets für Schulgruppen zum Preis von 10 € in Opern und 8 € in Konzerten erhältlich.

Beratung und Anmeldung unter 
T +49 (0)30 – 20 35 44 66
E-MAIL schulklassen@staatsoper-berlin.de 
 

Januar – 2022

Juni – 2022

Bei einer Bühnenprobe mit Orchester kann der Probenalltag im Opernhaus hautnah miterlebt werden. Vom ersten Rang aus verfolgen Schulklassen, wie Sänger:innen gemeinsam mit dem Orchester die Repertoirestücke des Spielplans einstudieren – inklusive Probenkostümen, Arbeitslicht, Unterbrechungen, Anweisungen des Dirigenten und Zurufen vom Inspizientenpult.
 

HIPPOLYTE ET ARICIE
2. November 2021
abends

L’ELISIR D’AMORE
25. Februar 2022
vormittags

ORFEO ED EURIDICE
4. November 2021
abends

DIE ZAUBERFLÖTE (SHARON)
3. Marz 2022
vormittags

SAMSON ET DALILA
3. Dezember 2021
vormittags

LE NOZZE DI FIGARO
5. April 2022
abends

LA BOHÈME
16. Dezember 2021
vormittags

JENŮFA
18. Mai 2022
vormittags

ARIADNE AUF NAXOS
19. Januar 2022
vormittags

LA FANCIULLA DEL WEST
2. Juni 2022
vormittags

TOSCA
28. Januar 2022
vormittags

LES PÊCHEURS DE PERLES
21. Juni 2022
abends

RIGOLETTO
9. Februar 2022
vormittags

 


Einführung jeweils 30 Minuten vor Probenbeginn
1 € pro Person

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

»Piano pianissimo«: Wie leise ist das eigentlich, wenn 80 Instrumente gleichzeitig erklingen? Bei den Probenbesuchen inklusive eines Workshops und Künstlergespräch erhalten Schulklassen einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Orchesters und beobachten weltbekannte Dirigenten bei einer Probe mit der Staatskapelle Berlin.

Termine zu den Abonnementkonzerten auf Anfrage
1 € pro Person

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

Zu ausgewählten Endproben sind Lehrer:innen dazu eingeladen, sich vorab ein Bild von einer Inszenierung zu machen, neue Methoden kennenzulernen und spannende Hintergrundinformationen zur Produktion zu erfahren. Vor jedem Probenbesuch gibt es ein einführendes Gespräch mit dem Team der Jungen Staatsoper, einen Überblick über die Möglichkeiten der Einbindung des Opernbesuches in den Unterricht und Gelegenheit zum Austausch über Perspektiven der Zusammenarbeit von Oper und Schule.

Die Termine werden über den Newsletter für Schulen und Musikschulen kommuniziert.
Anmeldung unter operleben@staatsoper-berlin.de

RHAPSODY GOES OPERA

In Kombination mit einem Vorstellungs- oder Probenbesuch können Schulklassen herausragende Solist:innen der Staatsoper hautnah im Klassenzimmer erleben! Die Staatsoper Unter den Linden kooperiert mit dem Musikvermittlungsprojekt »Rhapsody goes Opera«. Ensemblemitglieder sowie Gastkünstler:innen der Staatskapelle Berlin besuchen Schulen und präsentieren dort Stücke aus ihrem Repertoire, erzählen von ihrem Alltag und musizieren gemeinsam mit den Schüler:innen.
 

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

Für Lehrende und Studierende aus musischen, pädagogischen, sozialen und therapeutischen Berufsfeldern bieten wir Fortbildungen an, die den Umgang mit szenisch-musikalischem Spiel fördern. Die Kurse können einzeln besucht werden; eine Ausbildung zur Spielleitung für szenische Interpretation von Musiktheater erfordert das Absolvieren von zwei selbst gewählten Basiskursen sowie den Aufbaukursen.

BASISKURS

COSÌ FAN TUTTE
20. 21. September 2021

AUFBAUKURS I

METHODEN DER SZENISCHEN INTERPRETATION
8. 9. November 2021

AUFBAUKURS II

SPIELLEITUNGSTRAINING
1. 2. Dezember 2021

60 € / ermäßigt 20 €
 

LEITUNG Rainer O. Brinkmann

ANMELDUNG UND KONTAKT
Junge Staatsoper
T + 49 (0)30 – 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

Ob Opernhäuser, Jugendeinrichtungen, Gesangspädagoginnen und -pädagogen oder Orchestermusikerinnen und -musiker – das Interesse am Thema „Musiktheater“ ist groß, aber wie es sich an nachwachsende Zielgruppen vermitteln lässt, darüber herrscht vielerorts noch Unklarheit. Ziel der zweijährigen Ausbildung ist es, Studierende zur pädagogisch und künstlerisch kompetenten Vermittlung von Oper, Operette und Musical in unterschiedlichen Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen an verschiedene Zielgruppen zu befähigen.

Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss an einer anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung in den musisch-künstlerischen, musikpädagogischen oder musikwissenschaftlichen Fächern. Der Lehrgang wird berufsbegleitend mit vier Wochenendmodulen im Semester angeboten und mit dem Titel „Akademischer Experte / Akademische Expertin für Musiktheatervermittlung“ abgeschlossen.

In Zusammenarbeit mit der Universität Mozarteum Salzburg, der Komischen Oper Berlin und dem Institut für Szenische Interpretation von Musik + Theater (ISIM)

Der nächste Jahrgang startet im Wintersemester 2021/22.

Weitere Informationen: www.uni-mozarteum.at/musikpaedagogik