Der Drehbuchautor, Film- und Fernsehregisseur Damián Szifron wurde 1975 in Argentinien geboren. Bekannt wurde er durch seine Fernsehserie »Los simuladores« aus dem Jahr 2002, die mehrfach ausgezeichnet und in Spanien, Russland, Mexiko, der Türkei und Chile neu produziert wurde. Sie entwickelte sich zur erfolgreichsten TV-Serie Argentiniens, die zur Hauptsendezeit bereits neun Mal wiederholt wurde. Im Jahr 2003 veröffentlichte er seinen Debütfilm »El fondo del mar«, welcher bedeutende Auszeichnungen bei Filmfestivals weltweit erhielt, u. a. in Mar del Plata, San Sebastian und Toulouse. 2005 folgte der Film »Tiempo de valientes«, der bereits heute als Kultfilm gilt und von Kritikern und dem Publikum hochgelobt wird. Bei Festivals wie dem Biarritz Latin Film Festival und dem Filmfestival Málaga wurde er mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Im Jahr darauf drehte er außerdem die Hit-TV-Serie »Hermanos & detectives«, die in Spanien, Italien, Russland und Mexiko ausgestrahlt wurde. Sein von Hugo Sigman und Pedro Almodóvar produzierter Film »Relatos salvajes« aus dem Jahr 2014 war sowohl für einen Oscar in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film als auch für den Palme d'Or bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes nominiert, der mit minutenlangen Standing Ovations vom Publikum honoriert wurde. In Argentinien ist »Relatos salvajes« der erfolgreichste Film aller Zeiten. Er wurde weltweit ausgestrahlt und gewann zudem den British Academy Film Award, den spanischen Goya sowie mehr als 40 internationale Preise bei Festivals, u. a. in Toronto, San Sebastian, Telluride, Sundance, La Habana und San Pablo. Derzeit bereitet sich Damián Szifron auf die kommenden Produktionen von »Misanthrope«, einem US-amerikanischen Thriller mit der Schauspielerin Shailene Woodley, und »The Stranger«, einer Science-Fiction-Serie vor, die von Media Rights Capital - dem Unternehmen hinter »House of Cards« - produziert wird.