Der Intendant der Staatsoper Unter den Linden, Matthias Schulz, bittet Arndt und Helmut Andreas Hartwig die langjährige erfolgreiche Mäzenatische Beratung des Fördervereins und der Staatsoper auf die enge Beratung des Intendanten bis ins Jahr 2024 zu konzentrieren. Deshalb wird die Vorstandsmitgliedschaft im Förderverein von Helmut Andreas Hartwig ruhend gestellt.

Die Herren Hartwig haben sich seit Jahrzehnten der Aufgabe verschrieben, ehrenamtlich das Gemeinwohl in den Bereichen Politik, Kultur und Soziales national und international zu fördern. Sie haben ihre unterschiedlichen Aktivitäten in der »Arndt und Helmut Andreas Hartwig – Mäzenatische Beratung« gebündelt. Einer der Schwerpunkte ist dabei die öffentliche Aufmerksamkeit und Bedeutung von Oper, Konzert, Ballett und Bildender Kunst zu erhöhen.

Matthias Schulz und Arndt und Helmut Andreas Hartwig freuen sich sehr auf die weitere kreative, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit für die Staatsoper Unter den Linden Berlin.

Mit großer Freude präsentieren wir Ihnen die Vorschau der Saison 2021/22. Nach furcht-, scham- und ruhelos steht die kommende Spielzeit unter dem Motto »schlaflos«. Freuen Sie sich auf zahlreiche Premieren, darauf, einige der Premieren aus der aktuellen Saison, die es nur als Übertragung gab, im großen Saal der Staatsoper erleben zu dürfen, auf Konzerte, Gastspiele, Vorstellungen der jungen Ensembles der Staatsoper, auf lang ersehnte Wiederaufnahmen, die BAROCKTAGE, die FESTTAGE und insbesondere darauf, die Oper in ihrer ganzen Pracht wieder hautnah erleben zu dürfen.

In zwei kurzen Videos geben Intendant Matthias Schulz und Generalmusikdirektor Daniel Barenboim einen Überblick über die kommende Saison. Diese können Sie auf dem YouTube-Kanal der Staatsoper sehen. Das komplette Programm ist auf der Webseite der Staatsoper abrufbar. Eine gedruckte Saisonvorschau wird Ihnen Mitte August zugesandt.

»Saisonvorschau als PDF
»Saisonvorschau zum Durchblättern
»Saisontrailer

Derzeit ist noch nicht vorhersehbar, wie sich die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie weiterentwickeln. Daher wird der reguläre Vorverkauf bis auf weiteres immer für zwei Monate freigegeben. Sobald es eine langfristigere Planungssicherheit gibt, werden die gesamten Termine der Spielzeit in den Verkauf gegeben.

Daraus ergeben sich für Sie folgende Vorverkaufsstarts:

  • ab 19. Juni 2021 für die Vorstellungen im August und September
  • ab 28. August 2021 für Oktober und November sowie die BAROCKTAGE & FESTTAGE-Zyklen
  • ab 18. September 2021 für Dezember 2021 und Januar 2022

Über unseren Bestellzettel können Sie uns Ihre Kartenwünsche für die Vorstellungen im August und September mitteilen. Bitte beachten Sie, dass die Tickets weiterhin personalisiert sind und wir für eine Buchung Vor- und Nachname sowie Geburtsdatum aller Personen und, falls vorhanden, eine E-Mailadresse benötigen.

Bitte beachten Sie auch die Vorgaben, die sich aus dem Hygienekonzept der Staatsoper ergeben.

Seit über einem Jahr werden Sie, liebe Mitglieder, liebes Publikum, in der Staatsoper Unter den Linden schmerzlich vermisst. Die gemeinsamen Erlebnisse und Gespräche in der Oper und bei vielen anderen Veranstaltungen fehlen uns sehr.

Sänger*innen, Musiker*innen, alle Künstler*innen und Mitwirkende an unterschiedlichsten Produktionen an der Staatsoper und anderer Bühnen für Musik, Tanz und Sprechtheater machen ihren Job aus Leidenschaft und insbesondere für andere. Fürs Publikum, für Sie! Lassen Sie sie wissen, dass auch Sie die Vorstellungen und alle daran Beteiligten vor und hinter der Bühne vermissen. Die Initiative #kulturhungrig von zehn Freundeskreisen und Fördervereinen Berliner Bühnen sammelt und veröffentlicht Ihre Wort- und Videobotschaften. Werden Sie kreativ! Senden Sie uns Ihre Grußbotschaften und Statements als Wort- oder Videobotschaften an freunde@staatsoper-berlin.de und lassen Sie uns und alle anderen wissen:

  • Ich vermisse...
  • Ohne Kultur ist wie…
  • Ich bin hungrig auf…
  • Ich freue mich auf…

Ihre Beiträge werden auf unserer Website, auf unseren Präsenzen bei Facebook und Instagram sowie auf den Kanälen der beteiligten Institutionen und dem eigens angelegten Instagram-Account @kulturhungrig_berlin veröffentlicht. Zur Initiative gehören die Freund*innen folgender Berliner Bühnen:

  • Berliner Ensemble
  • Deutsche Oper Berlin
  • Deutsches Theater Berlin
  • Komische Oper Berlin
  • Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater
  • Neuköllner Oper Berlin
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Schaubühne am Lehniner Platz
  • Staatsballett Berlin
  • Staatsoper Berlin

Kultur ist kein schönes Beiwerk in unserer Gesellschaft, sondern ein „geistiges Grundnahrungsmittel“, nach dem wir hungern! Wir unterstützen alles, was helfen kann, die Folgen der Pandemie für die Kultureinrichtungen zu mildern – z.B. Pilotversuche, Überbrückungen, Webformate. Am meisten aber hoffen wir natürlich auf ein baldiges Wiedersehen.

Weitere Informationen zur Initiative haben wir Ihnen in FAQs zusammengestellt.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Links zum derzeitigen digitalen Angebot. Es ist keine Anmeldung auf YouTube nötig, um die Videos anzusehen.

Die ersten Videos unserer Reihe „Hinter verschlossenen Türen“ sind auf unserem YouTube-Kanal zu sehen. Tauchen Sie mit uns tiefer in spannende Metiers ein und lernen Sie die Menschen auch persönlich etwas näher kennen.

»Hinter verschlossenen Türen ... mit Dr. Detlef Giese
»Hinter verschlossenen Türen ... mit Regina Lux-Hahn

Wer die Livestream-Konzerte mit Mitgliedern der Orchesterakademie aus dem Auditorium unseres Firmenmitglieds Bayer AG verpasst hat – oder sie gerne noch einmal sehen möchte – kann dieses noch unbegrenzt oft tun:

»Konzert vom 5. März 2021
»Konzert vom 7. Mai 2021

Im Jahresbericht können Sie sich über die Entwicklung des Vereins informieren und die Veranstaltungen des Jahres 2019 Revue passieren lassen. Regelmäßig durften wir unvergessliche Abende auf der Opernbühne und wunderbare Veranstaltungen des Berliner Kulturlebens gemeinsam mit Ihnen erleben!

Zum Jahresbericht 2019

Verwandeln Sie Ihre Begeisterung für die Staatsoper Unter den Linden in eine bleibende Erinnerung: Übernehmen Sie eine Stuhlpatenschaft. Als Dank für Ihr Engagement ziert Ihren Wunschplatz im Opernhaus Unter den Linden eine Plakette mit Ihrem Namen.

Wie Sie Stuhlpatin oder Stuhlpate werden und alle weiteren Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter WWW.NEHMEN-SIE-PLATZ.DE.

FOTOGALERIE der Auftaktveranstaltung in der Staatsoper Unter den Linden am 11. November 2016