Gewinnerin der Operalia 2013, Exklusivkünstlerin bei DECCA Records und Echo Klassik-Gewinnerin für das beste Soloalbum in der Kategorie »Vocal« 2017 in Hamburg – dies sind nur einige Auszeichnungen, die symbolhaft für den internationalen Erfolg der russisch-österreichischen Opernsängerin Aida Garifullina stehen. Doch nicht nur im Opern­bereich ist sie bekannt. Ihre Aufführungen zieren ebenso viele bedeutende Kunst- und Sportveranstaltungen auf der ganzen Welt. Im Jahr 2018 trat die Sängerin unter der Leitung von Valery Gergiev auf dem Roten Platz in Moskau auf oder sang bei der Eröffnung und dem Abschluss der Fußballweltmeisterschaft 2018. Zudem eröffnete sie den Wiener Opernball und zweimal den Dresdner SemperOpernball. Derzeit gibt Aida Garifullina regelmäßig Solo- und Charity-Konzerte und singt an den großen Opernhäusern der Welt: am Gran Teatre del Liceu Barcelona, an der Wiener Staatsoper, bei den Salzburger Festspielen, am Royal Opera House Covent Garden London, an der Metropolitan Opera New York, an der Opéra national de Paris sowie am Mariinsky-Theater in St. Petersburg. Im Jahr 2020 wird sie zwei große Debüt-Rollen geben, als Mimi in »La Bohème« an der Wiener Staatsoper und als Violetta Valéry in »La traviata« an der Opéra Garnier in Paris.