Andrea Schmidt-Futterer

Andrea Schmidt-Futterer, in Mannheim geboren, arbeitete als Kostümassistentin an der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, bevor sie feste Kostümbildnerin am Schauspielhaus Bochum wurde. Seit 1995 ist sie freischaffend tätig. Als Kostümbildnerin wirkte sie u. a. bei Produktionen von Regisseurinnen und Regisseuren wie Andrea Breth, Jürgen Gosch, Leander Haußmann, Lukas Hemleb, Claus Peymann, Wolf Redl, Frank-Patrick Steckel und Nikolaus Lehnhoff mit.
1991 setzte sie sich bei Janáčeks »Aus einem Totenhaus« am Théâtre Royal de la Monnaie Brüssel zum ersten Mal mit der Gattung Oper auseinander. Dieser Zusammenarbeit mit dem Regisseur Peter Mussbach folgten viele weitere gemeinsame Produktionen, so u. a. Bergs »Lulu« und »Wozzeck«, Busonis »Doktor Faust«, Verdis »Macbeth« und »La traviata«, Strauss‘ »Arabella«, Schönbergs »Moses und Aaron«, Lachenmanns »Das Mädchen mit den Schwefelhölzern«, Schrekers »Der ferne Klang«, Bizets »Carmen«, Pascal Dusapins Uraufführung von »Perelà, l’homme de fumée«, Mozarts »Don Giovanni«, Bellinis »Norma« und Georg Friedrich Haas’ Oper »Bluthaus« u. a. bei den Salzburger Festspielen, an der Staatsoper Unter den Linden Berlin, dem Théâtre du Châtelet in Paris, dem Teatro alla Scala und bei den Wiener Festwochen, außerdem arbeitet sie regelmäßig mit Nicolas Brieger.
Strauss‘ »Ariadne auf Naxos« ist nach Puccinis »Manon Lescaut« an der Bayerischen Staatsoper München die zweite Zusammenarbeit mit Hans Neuenfels.

Bevorstehende Termine mit Andrea Schmidt-Futterer