Der österreichische Heldentenor Andreas Schager war zunächst im lyrischen Mozart- und Operettenfach zu Hause, bis er 2011 zu den Heldenpartien Wagners und Strauss’ wechselte. Seitdem debütierte er weltweit mit herausragendem Erfolg an den großen Häusern und Festivals wie der Staatsoper Unter den Linden, zu deren Ensemble er seit 2015 zählt, sowie an der Deutschen Oper Berlin, am Teatro alla Scala in Mailand, am Teatro dell’Opera in Rom, an den Staatsopern von Wien, München, Dresden und Hamburg, am Mariinsky-Theater St. Petersburg, bei den BBC Proms, den Bayreuther Festspielen sowie an den Opern von Frankfurt und Leipzig. Zu den Höhepunkten der letzten Jahre gehören u. a. Apollo in Strauss’ »Daphne« in Cleveland und in der New Yorker Carnegie Hall, Erik in »Der fliegende Holländer« und Parsifal bei den Bayreuther Festspielen, Siegfried in »Götterdämmerung« an der Canadian Opera in Toronto und an der Semperoper, Max in »Der Freischütz« an der Wiener Staatsoper sowie die Neuinszenierungen von »Fidelio«, »Parsifal« und »Tristan und Isolde« an der Staatsoper Unter den Linden unter Daniel Barenboim.

2018/19 ist er in Berlin nach dem großen Erfolg in der letzten Spielzeit erneut als Tristan zu erleben. In derselben Rolle ist er auch an der Opéra national de Paris zu hören. Daneben gibt er u. a. sein Debüt als Lohengrin an der Wiener Staatsoper sowie am Prager Nationaltheater und verkörpert Siegfried an der Metropolitan Opera in New York.