Natalia Skrycka

Natalia Skrycka wurde 1990 in Mysłowice in Polen geboren. Sie ist Absolventin der Karol-Szymanowski-Musikakademie Kattowice und bildete sich in Meisterkursen und Gesangworkshops bei renommierten Lehrern wie Helen Donath, Deborah Polaski, Anna Tomowa-Sintow und Francisco Araiza fort. Im Januar 2011 feierte sie ihr Operndebüt mit Puccinis »Suor Angelica« an der Opera Śląska (Polen). Seit der Spielzeit 2015/16 ist sie Mitglied des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden und Stipendiatin der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung. Hier sang sie Partien wie Kate Pinkerton (»Madama Butterfly«), Petrowna (»Die Zarenbraut«), Zweite Dame (»Die Zauberflöte«) und Knappe/Blumenmädchen (»Parsifal«) unter Daniel Barenboim sowie Flora (»La traviata«), Dryade (»Ariadne auf Naxos«) und die Titelpartie in »Der gestiefelte Kater«. Zuletzt begeisterte sie als Dunkle Dame/Köchin in Aribert Reimanns »Die Gespenstersonate«. Bei den Bregenzer Festspielen 2017 debütierte sie außerdem erfolgreich als Cherubino in »Le nozze di Figaro«.
Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler und nationaler Gesangswettbewerbe wie dem Ada-Sari-Wettbewerb sowie dem Andrzej-Hiolski-Wettbewerb in Polen und dem Leoš-Janáček-Wettbewerb in Tschechien. 2017 war sie Finalistin beim Gesangswettbewerb »Neue Stimmen« in Gütersloh. Zahlreiche Konzertengagements sowie die Aufnahmen der Requiem-Vertonungen von Mozart und Michael Haydn und der Lieder von Stanisław Moniuszko runden das künstlerische Profil von Natalia Skrycka ab.

Bevorstehende Termine mit Natalia Skrycka

Foto:
  • Stephanie von Becker