Der Bariton Arttu Kataja ist gebürtiger Finne und studierte Gesang an der Sibelius-Akademie Helsinki. Der zweifache Preisträger des Internationalen Mozartwettbewerbs in Salzburg gehört seit 2006 zum Ensemble der Staatsoper Unter den Linden und verkörperte hier Partien wie Almaviva (»Le nozze di Figaro«), Guglielmo (»Così fan tutte«), Marcello (»La Bohème«), Papageno (»Die Zauberflöte«) und Musiklehrer (»Ariadne auf Naxos«). Unter der Leitung von Daniel Barenboim sang er u. a. De Brétigny in Massenets »Manon«, den Heerrufer in »Lohengrin« und den Erinnerungsverkäufer in Martinůs »Juliette«. Mehrfach arbeitete er mit René Jacobs (»Orlando Paladino« und »King Arthur«), Simon Rattle, Zubin Mehta und anderen großen Dirigenten. Gastspiele führten ihn an das Theater an der Wien, an das Théâtre du Capitole in Toulouse, das Teatro Municipal de Santiago in Chile, an die Finnische Nationaloper in Helsinki, zu den Opernfestspielen Savonlinna sowie an die Deutsche Oper am Rhein. Er verfügt über ein umfangreiches Konzert- und Liedrepertoire. In den vergangenen Spielzeiten sang er verschiedene Konzerte mit Werken von Bach mit dem Helsinki Baroque Orchestra, mit der Akademie für Alte Musik Berlin, mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und mit dem RIAS Kammerchor. Zu den Konzerthighlights der letzten Zeit gehörten u. a. »Fidelio« als Don Fernando mit dem Finnischen Rundfunkorchester unter Hannu Lintu sowie Haydns »Die Jahreszeiten« und Bachs Messe in h-Moll mit der Internationalen Bachakademie Stuttgart unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann.