Olaf Freese

Olaf Freese, geboren 1968 in Berlin, ist seit 1988 an verschiedensten Theatern tätig. Nach einer technischen Ausbildung am Berliner Ensemble und am Schauspielhaus Hamburg arbeitet er seit 1992 als Lichtgestalter u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Residenztheater München, am Burgtheater Wien, an der Staatsoper und am Schauspiel Hannover, an der Hamburgischen Staatsoper, an der Wiener Staatsoper, am Royal Opera House Covent Garden London und bei den Salzburger Festspielen. Seit August 2007 ist Olaf Freese an der Staatsoper Unter den Linden Berlin fest engagiert. Hier arbeitete er u. a. mit Peter Mussbach, Jossi Wieler/Sergio Morabito, Achim Freyer, Stefan Herheim, Michael Thalheimer, Vera Nemirova, Philipp Stölzl und Claus Guth. Bei den Salzburger Festspielen gestaltete er das Licht für Produktionen in der Regie von Calixto Bieito, Falk Richter, Jossi Wieler/Sergio Morabito und Stefan Herheim. Darüber hinaus arbeitete er an der Hamburgischen Staatsoper, der Staatsoper Stuttgart, am Aalto-Musiktheater Essen, der Staatsoper Wien, dem Deutschen Theater Berlin und an der Nederlandse Opera in Amsterdam. Bei den Salzburger Festspielen 2015 übernahm er für Claus Guths »Fidelio«-Inszenierung sowie an der Staatsoper im Schiller Theater für die Saison-Eröffnungspremiere »Die Meistersinger von Nürnberg« in der Regie von Andrea Moses jeweils die Lichtgestaltung. Er gestaltete auch das Licht bei den Produktionen von Beethovens »Fidelio« (Regie: Harry Kupfer), Purcells »King Arthur« (Regie: Sven-Eric Bechtolf) und Bizets »Les pêcheurs de perles« (Regie: Wim Wenders).

Bevorstehende Termine mit Olaf Freese